Erhalte 60€ für jedes Unternehmen, das Du für Penta wirbst.
Prämie sichern
Mehr

Aufbau solider beruflicher Beziehungen: Der Wert des Networkings

Yasmin
Yasmin August 2020 7 Min

Inhaltsverzeichnis

Networking ist extrem wichtig für Deine Karriere. Ohne gute Beziehungen ist ein Jobwechsel heute nahezu unmöglich. Viele gute Jobs oder Aufträge sind nur noch über gute Beziehungen zu bekommen. Auf der Suche nach Lieferanten, Investoren oder Geschäftspartnern sind gute Beziehungen ebenfalls Gold wert. Als Gründer verfügst Du in der Anfangsphase vielleicht noch nicht über ausreichend wertvolle Beziehungen. Eine Deiner wichtigsten Aufgaben ist es also, Dir ein solides Netzwerk aufzubauen. Mit ein paar einfachen Tricks profitierst Du im Laufe der Zeit schnell von den entstandenen Beziehungen.

Networking

Aufbau und Pflege von persönlichen und beruflichen Kontakten, mit dem Ziel, ein soziales Netzwerk von Personen zu schaffen, die zueinander in Beziehungen stehen und sich insbesondere im Job unterstützen, helfen oder kooperieren, ohne dass eine unmittelbare Leistung oder Nutzen für Kunden, Unternehmen oder andere Dritte entsteht.

Regeln beim Networking

Networking liegt Dir nicht? Aller Anfang ist schwer, aber gutes Networking ist keine Typfrage – Networking kannst Du lernen. Ob Profi oder Anfänger: Um Dein Netzwerk aufzubauen und auch entsprechende Vorteile aus diesen Verbindungen zu erzielen, gibt es ein paar einfache Regeln für erfolgreiches Networking.

  • Dein Ziel: Suchst Du einen neuen Job, Investoren, den Fachaustausch in Branche? Mach Dir klar, welchen Nutzen Du aus dem Networking ziehen möchtest, formuliere klare Ziele und kommuniziere diese ebenso klar bei einer Kontaktaufnahme.
  • Nicht mit der Tür ins Haus fallen: Allen ist klar, worauf erfolgreiches Networking hinausläuft. Allerdings solltest Du am Anfang nicht gleich eine Gegenleistung erwarten. Bau Deine Beziehungen besser langsam auf. Der Austausch von Wissen und beruflichen Erfahrungen ist immer ein guter Einstieg.
  • Weniger ist mehr: Ein gutes Netzwerk lebt von echten, wertvollen Beziehungen. Entsprechend benötigst Du nicht besonders viele, sondern die richtigen Kontakte.
  • Arbeite an Deinen Beziehungen: Beziehungspflege ist das A und O beim erfolgreichen Networking. Bleib in Kontakt und tausche Dich regelmäßig aus. Dabei kannst Du natürlich digitale Wege gehen. Ein persönliches Treffen beispielsweise bei einem gemeinsamen Mittagessen solltest Du dabei aber auch nicht vernachlässigen.

Kontaktaufbau beim Networking

Der Einstieg ins Networking fühlt sich oftmals ein bisschen an wie das erste Date. Was ziehst Du an? Worüber solltest Du sprechen? Was macht Dich interessant für potenzielle Kandidaten, mit denen Du eine Beziehung eingehen möchtest? Um neue Kontakte zu finden, hast Du zahlreiche Möglichkeiten. Die wohl einfachste Möglichkeit, sind Onlineplattformen wie Xing oder LinkedIn. Hier findest Du schnell und einfach Kontakt zu Personen aus Deiner Branche, die Deine Interessen teilen. Hast Du Dich mit einer Person vernetzt, erhältst Du auch einen Überblick über deren Kontakte, denen Du ebenfalls eine Kontaktanfrage schicken kannst. Diese Methode ist zwar einfach, gutes Networking lebt jedoch nicht von zahlreichen, relativ wahllosen Kontakten, sondern von echten Beziehungen.

Suche Dir daher auch offline entsprechende Plattformen wie Messen, Roundtables, Branchentreff oder auch Wirtschaftsclubs, um weitere interessante Kontakte zu treffen und die Beziehung in einem persönlichen Gespräch zu vertiefen. Gründer, Selbstständige, Freelancer oder Freiberufler, die sich kein eigenes Büro leisten wollen, arbeiten häufig in Coworking Spaces. Hier bietet sich Dir die perfekte Möglichkeit, berufliche Kontakte zu finden. Viele Coworking Spaces bieten ihren Mitgliedern darüber hinaus auch regelmäßig Veranstaltungen an, um den Austausch zu fördern.

Damit wären wir wieder beim Vergleich mit dem ersten Date. Bei der persönlichen Kontaktaufnahme spielt der erste Eindruck natürlich die wichtigste Rolle. Achte also auf Deine Körpersprache: Sei fokussiert, wenn Du den Raum betrittst. Sei authentisch, lächel, halte Blickkontakt und zeige Interesse an Deinen Gesprächspartner. Neben der Körpersprache ist eine gute Vorbereitung von hoher, strategischer Wichtigkeit. Häufig kannst Du in den sozialen Netzwerken aber auch bei geschlossenen Gesellschaften die Gästeliste einsehen. Bereite Dich also entsprechend auf Dein Gegenüber vor. So findest Du leicht einen guten Einstieg in ein Gespräch, stellst die richtigen Fragen, kannst weitere Gemeinsamkeiten entdecken. Und wer weiß, vielleicht kannst Du Deinem Gesprächspartner sogar eine Idee oder einen guten Kontakt anbieten und so gleich eines seiner Probleme lösen. Vermeide es aber, zu aufdringlich zu sein oder Dein Gegenüber beeindrucken zu wollen. Bleib bei der Wahrheit und triff nur verlässliche Aussagen.

Weniger ist mehr: die passenden Kontakte für Dein Business

Ziel ist es, Beziehungen aufzubauen, die Dir und Deinem Business einen Vorteil bieten. Entsprechend bist Du in erster Linie auf der Suche nach Personen, aus Deiner Branche, die Deine  Interessen teilen. Dazu zählen Personen, die ähnliche Ziele verfolgen wie Du. Ihr werdet schnell eine gemeinsame Basis finden und feststellen, dass ihr vor den gleichen Herausforderungen steht. Entweder findet ihr gemeinsam eine Lösung oder ihr profitiert von den Erfahrungen des anderen.

Noch interessanter sind Personen, die bereits dort angekommen sind, wo Du hin möchtest. Hier bieten sich beispielsweise gute Beziehungen zu sogenannten Business Angels an. Sie beteiligen sich nicht nur finanziell an Unternehmen, sondern unterstützen Existenzgründer mit ihrem Know-how und Kontakten. Sie kennen Deine Herausforderungen – schließlich haben sie das alles in ihrer Gründerphase selbst durchlebt.

Entscheidend ist also nicht die Größe Deines Netzwerkes, sondern die Qualität Deiner Beziehungen und die regelmäßige Kontaktaufnahme. Ein kleines Netzwerk mit den richtigen Verbindungen bietet Dir meist einen größeren Mehrwert, als ein großes, zumeist unübersichtliches Sammelsurium.

Wo findest Du die passenden Kontakte?

Onlineplattformen wie Xing oder LinkedIn sind eine gute Möglichkeit, schnell und einfach Kontakt zu Personen aus Deiner Branche, die Deine Interessen teilen, zu finden. Der persönliche Austausch spielt trotz zahlreicher digitaler Möglichkeiten aber immer noch eine entscheidende Rolle bei Kontaktaufnahme und Beziehungspflege. Suche Dir also auch offline entsprechende Möglichkeiten, um Gleichgesinnte, mögliche Investoren, Geschäftspartner oder Kunden zu finden.

Berufliche soziale Netzwerke

Viele Menschen nutzen soziale Medien, um mit Familie, Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Was Facebook, Instagram und Co. Im privaten Umfeld bieten, findest Du im beruflichen Umfeld bei LinkedIn und Xing. Während Xing den B2B-Markt der DACH-Region abdeckt, ist das LinkedIn international ausgerichtet. Die Nutzerprofile sind auf die beruflichen Qualifikationen ausgerichtet und vernetzen die Arbeitswelt.

Gleichzeitig kannst Du Dein Unternehmensprofil nutzen, Dich als erfolgreiches, innovatives Unternehmen und attraktiven Arbeitgeber darzustellen, News in Deinem Unternehmensnetzwerk zu verbreiten oder neue Mitarbeiter für offene Positionen zu finden.

Unterschied Kontakt und Beziehung

Die Wertigkeit einer Beziehung wird im Networking höher bewertet als bei einem Kontakt. Die Beziehung spiegelt eine wechselseitige, verfestigte Interaktion wider, der Kontakt beschränkt sich meist auf den Austausch einer Visitenkarte.

Über Onlineplattformen kannst Du in relativ kurzer Zeit, ein umfangreiches berufliches Netzwerk aufbauen. Die Kontaktaufnahme erfolgt zwar aufgrund gemeinsamer Interessen, in der Regel kennen sich die Kontakte aber nicht persönlich. So bleibt es meist bei einem einfachen Kontakt. Um eine echte Beziehung aufzubauen, ist der persönliche Kontakt nach wie vor unbezahlbar.

Networking Veranstaltungen

Barcamps, Meet ups, Konferenzen, Kongresse, Messen, lockere Stammtische, Wirtschaftsclubs oder Coworking Spaces. Es gibt zahlreiche interessante Veranstaltungen, bei denen Du persönlich Kontakte knüpfen und Dein berufliches Netzwerk ausbauen kannst. Passende Veranstaltungen, bei denen Du Dich gekonnt vorstellen, inhaltlich punkten und vom Know-how Deines Gegenübers profitieren kannst, findest Du beispielsweise in den sozialen Netzwerken, Foren oder auch bei den örtlichen Industrie- und Handelskammern.

Kontaktpflege beim Networking

Ob Du Dich online vernetzt oder offline Visitenkarten verteilst: Sei geduldig. Berufliche Netzwerke wachsen mit der Zeit und müssen gepflegt werden. Ist der erste Kontakt gemacht, gilt es ihn zu pflegen und zu einer echten Beziehung zu vertiefen. Vergiss dabei nicht, dass es nicht nur um die Frage geht, was ein Kontakt Dir bringt. Überlege Dir auch, was Du ihm bieten kannst. Mach Dir zum ersten Kennenlernen ruhig Notizen – sie helfen Dir später, Kontakte zuzuordnen, frage nach und zeige so Dein Interesse an einer echten Beziehung. Bleibe in regelmäßigem Kontakt – online und offline. Erwarte nicht zu viel: Es muss nicht immer einen konkreten Anlass geben oder etwas bei der Kontaktaufnahme herausspringen. Dein Gegenüber freut sich auch so über Dein Bemühen, den Kontakt zu halten.

Penta Geschäftskonto eröffnen und mit Networking in der Community beginnen.

Nach oben