Cyber Week Aktion: Lade Unternehmen ein und verdiene 100 € pro Empfehlung
Cyber Week: Unternehmen einladen und 100 € erhalten
Prämie sichern
Mehr

Die besten Coworking Spaces in Berlin: Finde die Top Spaces

Yasmin
Yasmin Mai 2020 9 Min

Inhaltsverzeichnis

Coworking Spaces sind die perfekte Alternative für alle, die sich die Kosten für ein eigenes Büro sparen wollen. Als Gründer- und Start-up-Metropole gilt Berlin als treibende Kraft für die Ausbreitung von Coworking Spaces in ganz Europa.

Shared spaces: Wissensaustausch, Innovation und Weiterbildung im Fokus 

Freiberufler, Kreative, Start-ups, aber zunehmend auch größere Unternehmen arbeiten zwar individuell, aber gleichzeitig unter einem Dach zusammen. Austausch und gegenseitige Unterstützung sind zentrale Bestandteile dieser neuen Art der Zusammenarbeit. Statt isoliert zuhause im Arbeitszimmer oder in einem Einzelbüro zu sitzen, profitieren Coworker von einem Netzwerk aus unterschiedlichen Kompetenzen. Sie teilen sich das Büro und die Besprechungsräume und nutzen gemeinsam die vorhandene technische Infrastruktur wie Netzwerk, Drucker, Scanner, Fax, Telefon oder Beamer. Die Arbeitsplätze können flexibel in unterschiedlichem Leistungsumfang für unterschiedliche Zeiträume gemietet werden.

Coworking Berlin: Wie findest Du das passende Angebot?

Das Angebot an Coworking Spaces in Berlin ist enorm und wächst mit jedem Tag. Das passende Angebot zu finden, ist eine kleine Herausforderung. Neben dem Preis gibt es weitere Faktoren beim zu beachten.

1. Welche Extras benötigst Du?

Reichen Dir ein Schreibtisch, die technische Basis-Infrastruktur und der Austausch mit anderen Coworkern oder legst Du Wert auf Workshops, teure Technik, Büroservices und Gratisgetränke?

2. Wann willst Du arbeiten?

Wer selbstständig arbeitet, hat das Privileg, sich seine Arbeitszeit frei einzuteilen. Arbeitest Du lieber spät abends oder nachts, bedenke, dass Coworking Spaces nicht rund um die Uhr offen sind. Sie sind meist zu regulären Geschäftszeiten geöffnet und haben am Wochenende geschlossen.

3. Passt das Arbeitsumfeld zu Dir?

Neben der zwischenmenschlichen Komponente und der Frage, ob ein Coworking Space zum Image Deines Unternehmens passt, ist die Arbeitsatmosphäre ein relevanter Faktor. Großraumbüros oder hellhörige Räume werden schnell zum Problem bei der Konzentration.

Was passt zu Dir?

Berlin bietet ein vielfältiges Angebot an individuellen Coworking Spaces. Ob Selbstständiger, Freiberufler, Freelancer, Start-up oder kleines Unternehmen: Hier ist für jeden Geschmack und nahezu alle individuellen Bedürfnisse das passende Angebot dabei.

WeWork office space Berlin

WeWork bietet Unternehmen weltweit maßgeschneiderte Arbeitsbereichkonzepte an. Angefangen bei nur einem bis hin zu 250 Arbeitsplätzen ist die Idee dahinter, die eigenen Räumlichkeiten der Unternehmen zu entlasten, dezentrale Büros zur Verfügung zu stellen oder Homeoffice-Mitarbeitern ihr eigenes office space in der Nähe ihres Wohnortes zu bieten. Aber nicht nur große Unternehmen, sondern auch Start-ups, Freelancer, Remote-Arbeiter, Kleinunternehmer oder Geschäftsreisende finden hier das passende Arbeitsplatzmodell. In der Hauptstadt ist WeWork gleich mit zehn Standorten vertreten, die Coworkern über den Arbeitsplatz hinaus unterschiedliche Annehmlichkeiten bieten. So eignet sich WeWork in der Friedrichstraße beispielsweise für Selbstständige mit Kind und bietet einen Eltern-Kind-Raum an. Einen Außenbereich und Wellness erwarten Dich in der Stresemannstraße und der Stralauer Allee. Über den einfachen Work Space hinaus kannst Du weitere Serviceleistungen wie die Rezeption und den Gästeempfang oder die Post- und Paketabfertigung nutzen und erhältst vor Ort auf Wunsch Unterstützung von einem Community Manager.

Die Preise variieren je nach Standort, Anzahl der Arbeitsplätze und Umfang der gewünschten Leistungen. Die Anmeldung für eine Hot-Desk-Mitgliedschaft für einen flexiblen Arbeitsplatz im Coworking Space kostet Dich in der Friedrichstraße beispielsweise ab 200 Euro im Monat. Wer sich für die We-Mitgliedschaft entscheidet, kann pro Monat zwei sogenannte Kontingente zur Buchung von Arbeitsplätzen oder Konferenzräumen an ausgewählten Standorten montags bis freitags im Zeitraum von 9 bis 6 Uhr nutzen.

Betahaus Berlin (Kreuzberg und Neukölln)

Als Mutter aller Coworking Spaces darf das Betahaus Berlin natürlich nicht fehlen: 2009 haben sechs Studenten in einem 250 m² großen Lagerhaus in Kreuzberg einen unkonventionellen Arbeitsraum und damit unwissentlich den ersten Coworking Space in Berlin geschaffen. Der Name ist auch heute noch Programm: Das Betahaus versteht sich als Betaversion, an der nach wie vor ständig gearbeitet wird. Demnächst kannst Du in Neukölln Studios mieten und Deiner Kreativität beispielsweise mit einem Podcast freien Lauf lassen.

In mittlerweile zwei Häusern in Berlin Kreuzberg und Neukölln bieten sie über 600 Flex Desks, etwa 60 private Büros und Meeting-Räume. Die Mitgliedschaft in der Variante Club gibt es ab 99 Euro im Monat, die Pro-Variante kostet 250 Euro. Als Pro-Mitglied erhältst Du zum Basisangebot weitere Vergünstigungen wie zeitlich unbegrenzten Zugang (24/7), monatlich 50 Stunden Zugang zu Besprechungsräumen oder Rabatt auf die Miete von Veranstaltungsflächen. Wer möchte, kann sich mit dem free day pass unverbindlich umschauen, bevor er sich für eine Mitgliedschaft im Betahaus Berlin entscheidet. 

Mindspace (Mitte und Kreuzberg)

Mindspace ist international an ausgewählten Standorten vertreten und bietet Coworkern ein Arbeitsumfeld, in dem sie einen persönlichen, auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Service, eine lebendige Gemeinschaft, ein ausgereiftes berufliches Netzwerk und hausinterne Veranstaltungen mit Wellness-, Lifestyle- und beruflichen Entwicklungsprogrammen nutzen können. In Berlin findest Du die Mindspace Coworking Spaces in Berlin Mitte sowie einen weiteren Standort in Berlin Kreuzberg. Das Angebot reicht vom Tagespass, einem einfachen Desk, über private Büros und Team Suites bis hin zu Angeboten für Unternehmen. Neben dem Arbeitsplatz stehen gemeinsam genutzten Lounges, Küchen, Besprechungsräume, Telefonkabinen und Veranstaltungsräume zur Verfügung. Um die Arbeitsplätze zu nutzen, kannst Du zwischen einer Mitgliedschaft für einen Monat oder ein ganzes Jahr wählen. Frei verfügbare oder festgebuchte Schreibtische für Freiberufler, Einzelunternehmer, Angestellte, die nicht am Unternehmensstandort arbeiten oder Geschäftsleute gibt es nur am Standort Skalitzer Straße. Die Kosten betragen hier ab 280 Euro im Monat.

Kaos Berlin (Oberschöneweide)

Kreative Köpfe toben sich im Kaos Berlin aus. Chaos steht für Kreative Arbeitsgemeinschaft Oberschöneweide und bietet neben der Möglichkeit, ein günstiges Büro mit kompletter Infrastruktur in Berlin zu mieten, jeden Menge Raum, um künstlerisch kreativ zu sein: Kleine, abgetrennte Studios oder Ateliers bis zu 60 qm, eine große Halle mit Arbeitsflächen von 16 bis 300 qm, die flexibel teilbar sind, eine riesige Holzwerkstatt mit allen zugehörigen Maschinen und Werkzeugen können flexibel, aber auch zur monatlichen Miete genutzt werden. Für Veranstaltungen gibt es ein Café mit Bar, eine Terrasse mit Spreeblick, Bootsanleger und Parkplätze.

Wer die Räumlichkeit nutzen möchte, muss sich über ein Onlineformular bewerben. Preise werden auf der Website nicht veröffentlicht.

Factory Berlin Mitte

Auf dem Gelände der ehemaligen Berliner Brauerei Oswald ist mit der Factory Berlin ein Bürocampus entstanden, der Start-ups sowie großen Konzernen gemeinsam genutzt wird. Die Unternehmen fungieren als Inkubatoren und unterstützen kleinere Start-ups mit ihrem Angebot, das Arbeitsplätze, Netzwerke, Beratungen und andere Unterstützung umfasst. Durch die Nutzung gemeinsamer Flächen und Veranstaltungen profitieren kleine Unternehmen durch Wissenstransfer und Netzwerkbildung, aus denen vielfältige Formen der Zusammenarbeit entstehen.

Die Factory Berlin hat Angebote für Einzelunternehmer sowie Teams und Unternehmen. Work space für Einzelunternehmer wie Freiberufler oder Freelancer gibt es im Rahmen einer Mitgliedschaft, die ab rund 49 Euro pro Monat beginnt. Hier ist der Zugang zum Campus allerdings auf vier Check-ins im Monat begrenzt. Preise für Teams sowie Angebote für Unternehmen erhältst Du auf Anfrage.

penta blog

Das perfekte Firmenkonto für Dein Unternehmen

Coworking Berlin: Die Qual der Wahl

Wer in Berlin auf der Suche nach dem passenden Coworking Space ist, hat die Qual der Wahl. Die Stadt ist voll von work spaces mit ganz besonderen Konzepten. Wir präsentieren Dir hier natürlich nur eine kleine Auswahl der zahlreichen und vielfältigen Angebote. Eine große Auswahl an Coworking Spaces in Berlin findest Du beispielsweise im Vergleichsportal CoworkingGuide.de.

St. Oberholz

Die Idee zum Betahaus entstand im ersten Working-Café der Welt, dem St. Oberholz in der Rosenthaler Straße. Mittlerweile besteht das St. Work-Imperium aus mehreren Cafés und Coworking Spaces u. a. dem B-Part am Gleisdreieck. Mit St. Babelsberg, St. Torstraße und St. Roxy sind weitere Standorte geplant.

Die Basic-Mitgliedschaft gibt es für 99 Euro, die Full Membership für 189 Euro netto pro Monat. Während Du als Basic-Mitglied ausschließlich einen der Standorte nutzen kannst und an die Öffnungszeiten gebunden bist, erhältst Du als Full Member einen eigenen Schlüssel und kannst bis zu drei unterschiedliche Locations nutzen. Allerdings hast Du nur Anspruch auf einen Flex Desk. Einen festen Arbeitsplatz erhältst Du mit der Fixed Desk Membership ab 300 Euro netto im Monat. Wem ein virtuelles Office reicht, also nur eine Geschäftsadresse benötigt und den Postservice in Anspruch nimmt, ist bereits ab 79 Euro netto im Monat dabei. Gründer und Geschäftsführer Ansgar Oberholz versteht sich als Pionier der neuen Arbeit und ist besessen von der Idee „Arbeit wirksam und freudvoll zu gestalten“. Entsprechend genießt Du die Kaffee-Spezialitäten aus dem St. Oberholz direkt am Arbeitsplatz zu vergünstigten Preisen.

Work’n’kid (Friedrichshain)

Was passt besser zu Friedrichshain als ein Coworking Space, in dem berufstätige Eltern nicht nur den perfekten Arbeitsplatz für ihre selbstständige Tätigkeit finden, sondern auch gleich noch ihren Nachwuchs gut betreut unterbringen können? Work-Child-Balance nennen die Betreiber das Konzept von Work’n’kid, das jungen Selbstständigen die Möglichkeit gibt, Beruf und Familie unter einen Hut zu kriegen. Premium-Mitglieder haben rund um die Uhr Zugang zum Coworking Space. Die Kinderbetreuung wird für 11 Euro pro Stunde in der Zeit von 9:00 bis 17:30 Uhr angeboten.

Einen der insgesamt 14 Flex Desks gibt es ab 180 Euro pro Monat, einer der acht festen Arbeitsplätze kostet ab 240 Euro pro Monat.

Wonder (Prenzlauer Berg)

Mit Wonder, einem Coworking Space für Frauen, hat sich Gründerin Shaghayegh Karioonihren großen Traum erfüllt. Frauen profitieren von einem in Berlin bisher einmaligen Frauennetzwerk. Als „Wonder Woman“ genießt Du die Vorteile einer Gemeinschaft von starken Frauen. Die unterschiedlichen Mitgliedschaften reichen von Online, über Basic und Part time bis hin zur Flex-Mitgliedschaft. Die Preise liegen zwischen 19 Euro und 149 Euro pro Monat.

ESDIP-Berlin (Friedrichshain)

Coworking Space, Kunstschule und Ausstellungsfläche in einem. Deiner Kreativität sind im ESDIP-Berlin keine Grenzen gesetzt. In entspannter und inspirierender Atmosphäre kannst Du kurz mal für eine Stunde, für einen Tag, in Teilzeit oder einen ganzen Monat einen festen Schreibtisch oder einen der Flex-Schreibtische buchen. Die Preise liegen ab 3 Euro/Stunde bis zu 315 Euro für einen festen Schreibtisch, den Du rund um die Uhr nutzen kannst.

Als besonderen Service bietet ESDIP Druckdienstleistungen im Klein- und Großformat an. In Zusammenarbeit mit Künstlern, Illustratoren, Designern entstehen hochwertige Siebdrucke auf Papier, Stoff und anderen Materialien.

D_TRE Digital Growth Hub: (Wedding)

Das D_TRE Digital Growth Hub in Berlin-Wedding arbeitet eigentlich als Agentur im schönen Sprengelkiez, doch sie begrüßen Dich gerne auch in ihrem Open-Space-Bereich. In den gemütlichen Räumen eines Berliner Altbaus kommst Du mit inspirierenden Köpfen zusammen, die vordergründig auf die Themen Online-Marketing, SEO und Content, Design, Webentwicklung, E-Commerce, Podcast und Gründungsberatung arbeiten. Knüpfe Kontakte mit erfahrenen Unternehmern und Selbstständigen und arbeite mit ihnen in einer inspirierenden Arbeitsatmosphäre zusammen.

Das perfekte Firmenkonto für Dein Unternehmen

Nach oben