Die besten Coworking Spaces in Köln

Yasmin
Yasmin November 2020 7 Min

Inhaltsverzeichnis

Kreative Köpfe brauchen ein kreatives Umfeld. Ob Medien-, Kunst-, Design-, Architektur-, Presse- oder Werbewirtschaft sowie die Software- und Gaming-Industrie: Die Rheinmetropole verzeichnet über 12.000 Selbstständige und Unternehmen im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft. Darüber hinaus bietet Köln Studierenden eine umfangreiche Hochschullandschaft sowie ein inspirierendes Umfeld und Netzwerk aus Kreativen und Kulturschaffenden. So vielfältig wie die Stadt selbst ist das Angebot an Coworking Spaces in Köln. Wer ein Office in Köln benötigt oder auf der Suche nach einem Seminarraum in Köln ist, findet hier mit Sicherheit den passenden Space.

Okandada Hohenzollernring Köln

Wer Coworking Spaces in Köln am Hohenzollernring sucht, ist im Okandada an der richtigen Adresse. Hier erwarten Dich neben Büros für Teams auch feste Einzelplätze sowie Arbeitsbereiche für Tagesgäste. Zusätzlich sind voll ausgestattete, moderne Konferenzräume sowie Raum in einem Workshop-Area flexibel buchbar. Die Gastgeber legen wir Wert auf individuellen Support. Regelmäßige Events fördern die Gemeinschaft und unterstützen dabei, Synergien herzustellen.

Gäste des Okandada profitieren von einem Netzwerk und der Expertise von Partnern aus verschiedenen Businessbereichen wie Marketing, Steuern oder recht. Sämtliche Zusatzleistungen, die das Coworking Space ihren Mitgliedern anbietet, sind im Preis für die Mitgliedschaft enthalten.

Die Hot Desks kannst Du von 8 bis 20 Uhr nutzen. Für einen halben Tag zahlst Du 15 Euro, für die Tageskarte 29 Euro. Mit der 10-er-Karte für 261 Euro sparst Du 30 Euro. Ein fester Arbeitsplatz im Coworking-Bereich (Fix Desk) kostet 350 Euro im Monat. Teambüros je nach Anzahl der Mitglieder 1.700 bis 3.000 Euro. Die Konferenzräume sind stunden- oder tageweise ab 50 Euro pro Stunde buchbar. Wenn gewünscht, kannst Du auch gleich das entsprechende Catering dazu buchen.

Wertheim Cologne

Einen Mix aus Coworking, Meeting Rooms und Events finden Coworker im Wertheim Köln. Ob einen einfachen Arbeitsplatz, Konferenzräume oder Räume für Workshops, Events oder Fotoshootings bietet das Wertheim auf insgesamt sieben Etagen jede Menge Kreativraum. Neben den Standards wie WIFI, Drucker und Scanner sind die insgesamt 40 Arbeitsplätze mit gepolsterten, ergonomischen Stühlen, einem hochwertigen Schreibtisch, einer Schreibtischbeleuchtung sowie eigenen Stromanschlüssen ausgestattet. Als Extra stellt das Wertheim Coworkern eine Toolbox mit Arbeitsmaterialien und Zubehör zur Verfügung.

Flexible Coworker sind an die Arbeitszeiten des Wertheim-Teams gebunden und haben montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr zutritt. Wer einen festen Arbeitsplatz gebucht hat, kann diesen rund um die Uhr nutzen. Im Lounge-Bereich befindet sich ein Sekretariat, einen klassischen Sekretariatsservice bietet das Wertheim aber nicht an. Haustiere sind, solange sie den Betrieb nicht stören und stubenrein sind, herzlich willkommen. Preise erhältst Du auf Anfrage.

Wndrfuel Köln

Wer trotz eines vollen Arbeitstages und häufigen Überstunden nicht auf gesunde Ernährung verzichten möchte, ist im Café Wndrfuel genau richtig. Das Wndrfuel in Köln Süd ist sowohl Coworking Space als auch Healthy Café, dass Coworkern mit nährstoffreichen und leckeren Superfoods, Smoothies, kaltgepressten Säften und Kaffee Spezialitäten neue Energie für Körper und Geist liefert. Das Ambiente ähnelt eher einem Café, entsprechend werden lediglich funktionelle Arbeitsplätze mit unterschiedlichen Sitz- oder Stehmöglichkeiten angeboten. Der Tagespass beinhaltet einen Kaffee oder Tee Deiner Wahl und kostet Dich 25 Euro.

Darüber hinaus kannst Du das Wndrfuel auch als Eventlocation für Firmenevents oder auch private Feiern mieten.

KISD Spaces

Eine besondere Form des Coworkings bietet die Köln International School of Design (KISD) ihren Studierenden mit KISD Spaces, einer Social Learning Environment, in der Lehrende und Studierende vernetzt kommunizieren und zusammenarbeiten. Über die Plattform stellen sie Projekt-, Seminar- oder Forschungsarbeiten vor, teilen Rechercheergebnisse, diskutieren online und verfassen Feedback.

WeWork Köln Friesensplatz

Coworker in aller Welt kennen die Coworking Spaces von WeWork. In insgesamt fünf Metropolen, u. a. auch mit dem WeWork Köln, ist der Anbieter in Deutschland vertreten. Auf knapp 5.00 qm sind Arbeitsplätze im Open Space sowie Privatbüros über insgesamt fünf Etagen verteilt. Einen Arbeitsplatz im Coworking Space am Friedensplatz bekommst Du ab 200 Euro im Monat. Die Kosten für ein privates Office liegen ab 650 Euro pro Monat.

Wie das WeWork in Hamburg unterstützt auch der Kölner Standort mit WeWork Labs, einer globalen Innovationsplattform, Start-ups und etablierte Unternehmen zusätzlich Mentorenprogrammen und Schulungen für Existenzgründer.

HEADQUARTER[S] Cologne

Das HEADQUARTER[S] Köln hat es sich zur Aufgabe gemacht, die rheinische Gründerszene mit Unternehmen aus der Digitalwirtschaft und Industrie zu vernetzen. Es versteht sich als Business Club, der seine Mitglieder mit Designern, Programmierern, Co-Foundern, Business Angels, Investoren oder einfach nur mit spannenden Gesprächspartnern zusammenbringt. Mitglieder erhalten die Gelegenheit, Networking-Veranstaltungen und Start-up-Events zu besuchen oder im direkten Kontakt mit der Community in einem kreativen Arbeitsumfeld ein relevantes Netzwerk aufzubauen. An aktuell zwei Standorten mit Coworking Spaces in Köln Marsdorf und Köln Downtown finden Start-ups von zwei bis sechs Mitarbeitern sowie Soloselbstständige Platz. Buchbar sind Flex oder Fix Decks sowie Tagespässe. 

Der Standort Downtown ist aktuelle komplett ausgebucht und nimmst keine neuen Anfragen mehr an. Um künftig niemanden abweisen zu müssen, ist ein weiterer Standort in der Medien- und Startup-Metropole Köln geplant.

Colabor Köln

Das Colabor in Köln setzt sich für neue und nachhaltige Lebens- und Arbeitsmodelle ein und schafft Raum für NGOs, Unternehmen, Freiberuflern und Beratern, die mit ihrer Arbeit den gesellschaftlichen Wandel herbei führen wollen. Entsprechend arbeiten sie mit Ökostrom und der GLS Bank, der ersten Ökobank der Welt. Die Einrichtung besteht aus Upcycling-Möbeln.

In Köln Ehrenfeld arbeiten Gleichgesinnte in einem Gemeinschaftsbüro. WLAN, Drucker und Kaffee gehören zum Arbeitsplatz dazu. Die unbegrenzte Nutzung eines Arbeitsplatzes, der Volltisch, ist für 250 Euro erhältlich. Den Halbtisch für 80 Stunden im Monat bekommst Du für 150 Euro, den Vierteltisch für 40 Stunden für 100 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Stunden kannst Du ganz nach Bedarf flexibel aufteilen.

Für Kunden- und Projekttreffen sowie kleinere Netzwerkveranstaltungen und Workshops stehen ein Meeting-Raum für maximal 10 Personen sowie ein Workshop-Raum für maximal 25 Personen zur Verfügung. Die Kosten liegen bei 20 bzw. 30 Euro zuzüglich einer Aufbaupauschale von 50 Euro.

STARTPLATZ Köln

Start-ups und innovative Unternehmen, die einen Ort suchen, um zu Wachsen, Beratung und Coaching zu erhalten, an Workshops und Events teilzunehmen sowie Anschluss an ein großes Netzwerk Gleichgesinnter suchen, finden eine Heimat im STARTPLATZ. Mit einem Standort im Kölner Mediapark sowie einem weiteren im Düsseldorfer Medienhafen treffen Gründer, Freelancer oder Unternehmen auf Investoren und Mentoren. Nicht nur Gründer profitieren von der Förderung in einem innovativen Ökosystem: Konzerne und mittelständische Unternehmen werden dabei unterstützt, verschiedene Lösungsansätze aus der Start-up-Welt auf das eigene Unternehmen zu übertragen, um die Digitalisierung sowie Innovationsprozesse erfolgreich umzusetzen und voranzutreiben.

Die Community Mitgliedschaft ist bereits für monatlich 10 Euro erhältlich. Damit erhältst Du Zugang zu einem vielseitigen Pool von Experten und Dienstleistern, gewinnst als Teil des größten Star-up-Inkubators in NRW an Sichtbarkeit und nutzt das Know-how von Mentoren, um Deine Geschäftsidee erfolgreich umzusetzen.

Das Komplettpaket bestehend aus einem flexiblen Arbeitsplatz, Wissenstransfer, Infrastruktur, Ideenaustausch, Feedback von Experten und den Zugang zum STARTPLATZ Ökosystem bekommst Du für monatlich 150 Euro im Rahmen der Coworking Membership.

Wer ein zweites Zuhause für seine kreativen Ideen sucht, ist mit der 2nd Home Membership für 250 Euro im Monat bestens versorgt. Du erhältst 24/7-Zugang zum Coworking Space und profitierst von einer repräsentativen Geschäftsadresse.

Teams finden ebenfalls ihren STARTPLATZ im Teambüro und können diese sogar zu ihrem offiziellen Firmensitz machen.

Konferenzräume für 5 bis 28 Personen sind zwischen 30 und 150 Euro pro Stunde buchbar. Add-ons wie Workshop Materialien, Caterina oder die Vermittlung von Experten und Keynote Speakern runden das Angebot ab.

Wer das STARTPLATZ erst einmal unverbindlich testen möchte, kann sich für einen kostenlosen Probetag anmelden.

Eine große Auswahl weiterer Coworking Spaces in Köln findest Du beispielsweise bei coworkingguide.de.

Das perfekte Firmenkonto für Dein Unternehmen

Nach oben