Die neuen Penta Karten: 100 % recycelt, 100 % zukunftssicher

Philip
Philip April 2022 Content Marketing Editor 3 Min

Inhaltsverzeichnis

In den letzten Wochen und Monaten haben wir Dir immer wieder Einblicke in die Initiativen gegeben, die Penta schrittweise zu einem klimafreundlichen Unternehmen machen sollen. Jede ergriffene Maßnahme bringt uns näher an unser Ziel, die Emissionen von Penta um jährlich mehr als 10 % zu senken und so bis 2025 eine Reduktion um 50 % zu erreichen.

Heute freuen wir uns, Dir einen weiteren Meilenstein in unserer Nachhaltigkeitsstrategie präsentieren zu dürfen: Unsere neuen und zu 100 % recycelten Penta Karten.

In diesem Artikel zeigen wir Dir, was unsere neuen Karten ausmacht und warum sie für uns als Unternehmen so wichtig sind.

Unsere recycelten Karten auf einen Blick

  • Penta Karten aus 100 % recyceltem PET-G-Plastik für einen klimafreundlichen Produktzyklus und 50 % weniger Emissionen pro Karte
  • Verpackung aus 100 % nachhaltigem Graspapier, dessen Herstellung knapp 95 % weniger CO2-Emissionen verursacht
  • Klimaneutraler Versand

Was macht die neuen Penta Karten klimafreundlich?

Der Launch unserer neuen Karten umfasst insgesamt drei Aspekte, die den gesamten Prozess klimafreundlich gestalten:

Die Penta Karte

Die neuen Penta Karten in ihrem markanten grün bestehen ab sofort komplett aus recyceltem PET-G-Plastik. Dieses Material kann zu 100 % recycelt und für die Herstellung anderer Produkte genutzt werden, sodass ein klimafreundlicher Produktionszyklus entsteht.

Die Verpackung

Die Verpackung, in der Deine Penta Karte bei Dir oder Deinen Mitarbeitenden eintrifft, ist zudem aus nachhaltigem Graspapier hergestellt. Die Herstellung dieses Produkts bietet diverse Vorteile im Vergleich zu herkömmlichem Frischfaserzellstoff aus Holz:

  • 95 % weniger Treibhausgase 
  • 99 % weniger Wasser nötig
  • Keine Verwendung von chemikalischen Prozessen

Was ist Graspapier?

Graspapier besteht neben Frischfaser aus Holz oder Altpapier zu mindestens 30 % aus Grasfasern. Aktuell sind je nach Verpackungszweck sogar Produkte mit einem Grasanteil von bis zu 50 % möglich.

Der Versand

Unser Versand erfolgt über DHL GoGreen. Alle Emissionen, die in der Zustellungen entstehen, werden somit komplett durch Investitionen in Klimaschutzprojekte ausgeglichen. All diese Projekte erfüllen laut DHL den Grundsatz der Zusätzlichkeit.

Unsere neuen Karten als Teil unserer Nachhaltigkeitsinitiative

Wir bei Penta möchten einen positiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Da Penta ein Banking-Dienstleister ist, der seine Produkte und Services komplett digital anbietet, lag unser Fokus bisher primär auf der Umstellung unserer technischen und innerbetrieblichen Infrastruktur.

So beziehen wir im Berliner Büro bspw. Ökostrom, nutzen einen klimaneutralen Webhosting- und Cloud-Provider und ermöglichen unseren Mitarbeitenden die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Die neuen, recycelten Penta Karten spielen in unserer Nachhaltigkeitsstrategie eine wichtige Rolle, denn sie sind neben unseren digitalen Services der einzige physische Touchpoint zu unseren Kundinnen und Kunden.

Und obwohl diese Initiative auf den ersten Blick vergleichsweise klein erscheinen mag, haben die umweltfreundlichen Karten einen spürbaren Einfluss auf unsere Emissionen. Laut der Thales Group liegt der durchschnittliche CO2-Fußabdruck einer Bankkarte bei 150 Gramm.

Mit den neuen Karten können wir die Emissionen pro Karte um ca. 50 % senken, was somit insgesamt 3 Tonnen CO2 einspart.

So erhältst Du die neuen Penta Karten

Jeder, der nun ein Geschäftskonto bei Penta eröffnet, wird ab sofort eine recycelte Karte aus PET-G-Plastik erhalten.

Auch wenn Du bereits ein Penta Konto hast, kannst Du einfach neue Nutzer in Deinem Account anlegen und Karten für sie anfordern.

Nachhaltiges Banking bei Penta
Nachhaltiges Banking bei Penta

Wusstest Du, dass…

Penta seine Prozesse durch interne Reduktionsmaßnahmen Schritt für Schritt klimafreundlicher gestaltet?

Nach oben