Digitalisierung Wachstumskurs

Digitalisierung in Unternehmen: Der Schlüssel zum Erfolg?

Die Gesellschaft ist im Wandel. Unternehmen sind im Wandel. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Digitalisierung. Wie sich Trends auf Unternehmen auswirken und welche Herausforderungen die Digitalisierung mit sich bringt, das erfährst du in diesem Blogeintrag.

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für den Erfolg von Unternehmen?

Von einem Tag auf den anderen ist die Digitalisierung im Unternehmen nicht zu schaffen. So viel steht fest. Doch was ist eigentlich mit dem in der öffentlichen Debatte so präsenten Begriff gemeint?

Die ursprüngliche Bedeutung der Digitalisierung laut Duden ist, dass eigentlich analoge Daten und Informationen digital dargestellt werden.

Umgangssprachlich geht der Begriff jedoch weit über diese Definition hinaus. Digitalisierung steht heutzutage nämlich als Synonym für die digitale Revolution mit all ihren Ausprägungen wie

  • Big Data,
  • Vernetzung von Menschen und Daten,
  • Internet of Things
  • Künstliche Intelligenz.

Auch wenn diese Facetten der Digitalisierung erst einmal so klingen, als könnten sie nur große Unternehmen umsetzen: Die Digitalisierung betrifft genauso Unternehmen im Mittelstand oder KMUs. Die Digitalisierung hat nämlich nicht nur Auswirkungen auf unternehmensinterne Prozesse wie die Speicherung und Verarbeitung von Daten, sondern auch auf die Kunden.

Aus Kundensicht: Was die Digitalisierung bedeutet

Für Kunden bringt die Digitalisierung ziemlich praktische Vorteile mit sich, die sie gerne nutzen (oder nutzen würden).

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, musst du als Unternehmer dich anpassen. Diesen Lösungen solltest du Beachtung schenken, denn sie werden im Rahmen der Digitalisierung immer wichtiger:

  • (Fast) jedes Produkt kann online bestellt werden
  • Kundenservice nicht mehr nur in Filialen, sondern auch online durch FAQ, Chats usw.
  • Geringe Lieferzeiten, teilweise Zustellung am gleichen Tag wie die Bestellung
  • Transparente Produktinformationen sowie Informationen zur Datenverarbeitung
  • Personalisierung bei Produkten und Dienstleistungen

All diese fünf Punkte haben einen starken Bezug zur Digitalisierung – vor zwanzig oder vielleicht sogar zehn Jahren war es undenkbar, als Unternehmen diese Serviceleistungen zu erbringen.

Mittlerweile gehört ein solches Angebot aber im Rahmen der Digitalisierung schon zum Standard und sollte deshalb auch von deinem Unternehmen so gut wie möglich umgesetzt werden.

Für die Kunden spielen die genannten Punkte jedenfalls eine entscheidende Rolle: Das Produkt an sich rückt angesichts der Dienstleistungen, die viele Unternehmen zusätzlich zur Ware anbieten, eher in den Hintergrund. Wenn du deine Kundenzufriedenheit steigern möchtest, so sollte dein Unternehmen im Bereich der digitalen Möglichkeiten vorangehen und nicht länger warten.

Vorteile der Digitalisierung für Unternehmen

Wie du siehst: Die Kunden-Anforderungen an Unternehmen sind durch die Digitalisierung in den letzten Jahren klar gestiegen. Im Gegenzug bringt die Digitalisierung aber auch einige fast schon unschlagbare Vorteile für dein Unternehmen mit sich, die es zu nutzen gilt:

  • Zugriff zu einer großen Datenmenge
  • Möglichkeit der Flexibilisierung der Arbeit
  • Schnellere und effizientere interne und externe Prozesse

Was das genau bedeutet? Nun, starten wir mit dem ersten Punkt, der Möglichkeit, auf Tausende und Abertausende Daten zurückgreifen zu können: Durch ein effizientes Nutzen dieser Daten – seien es persönliche Daten des Kunden, Verkaufsdaten deines Produktes oder Daten aus Marktstudien – kannst du dir einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Du kannst deinen Kunden mit personalisierter Werbung ansprechen, weil du genau weißt, welche Bedürfnisse er gerade hat – dank der Digitalisierung.

Andererseits kannst du die Abläufe in deinem Unternehmen optimieren: Du kannst genaue Prognosen der Nachfrage erstellen und weißt so immer genau, wie viele Mitarbeiter du einsetzen musst oder wie oft du ein Produkt produzieren musst.

Das hilft bei der Planung enorm. Daten, die du dank der Digitalisierung nutzen kannst, können so für Kostenersparnis sorgen, indem du Überproduktion vermeidest, oder Verärgerung bei den Kunden durch fehlende Lagerbestände vermeidest. Den Überblick behältst du auch mit dem Geschäftskonto von Penta – uns ist bewusst, dass du deine Daten schnell und einfach finden möchtest und unkomplizierte Lösungen bevorzugst.

Punkt zwei betrifft die Flexibilisierung der Arbeit: Ein Trend der Digitalisierung im Unternehmen ist es, häufiger auf Cloud-Lösungen zu vertrauen. So wird es für deine Firma einfacher, Homeoffice anzubieten und somit zur Zufriedenheit der Mitarbeiter beizutragen. Und das sorgt, wie du vielleicht ahnst, im Nachhinein für zufriedenere Kunden. Mitarbeiter sind das Kapital des Unternehmens, und wenn du dank der Digitalisierung für zusätzliche Zufriedenheit sorgst, dann macht sich das früher oder später auch in der Unternehmensbilanz bemerkbar.

Wenn ein Mitarbeiter motivierter ist, arbeitet er automatisch effizienter und ist im Umgang mit Kunden meist noch einen Tick freundlicher. So entsteht ein Kreislauf, der letztendlich deinem Unternehmen weiterhilft. Die Motivation deiner Mitarbeiter zu steigern, geht auch dank einer Lösung von Penta: Mit der Advanced- oder Premium-Version deines Geschäftskontos kannst du hier deine Mitarbeiter mit Firmenkarten versorgen. Die Kontrolle behältst du durch individuell einstellbarer Kartenlimits.

Betrachten wir zuletzt die internen und externen Prozesse, die durch die Digitalisierung beschleunigt und vereinfacht werden können.

Extern wird deutlich effizienter mit Lieferanten kommuniziert: Eine Lieferung kann beispielsweise vorhergesagt und verfolgt werden. Deine Planung lässt sich so optimieren. Intern helfen dir als Unternehmer die bereits angesprochenen Cloud-Lösungen. Damit kannst du dich immer auf dem Laufenden halten, wie weit ein Mitarbeiter mit seinem aktuellen Projekt ist und die neuesten Informationen abrufen.

Eine weitere Facette der Digitalisierung: Das papierlose Büro

Neben den bereits erwähnten Vorteilen der Digitalisierung ist sicherlich auch das papierlose Büro zu nennen: Dank der Clouds und einer digitalen statt einer analogen Verwaltung von Daten kannst du Unmengen an Papier sparen.

Gerade hierzulande ist das längst überfällig, laut World Wide Fund for Nature (WWF) wird in Deutschland genauso viel Papier verbraucht wie in Afrika und Südamerika zusammen. Unternehmen sollten einen Schritt in die Zukunft gehen und in ihren Büros für digitale Ordnung sorgen. So lassen sich dicke Aktenordner und das stapelweise Einscannen von händisch unterschriebenen Dokumenten nach und nach aus dem Büro verbannen.

Das spart nicht nur Papier, sondern auch Zeit – wer hat nicht schonmal Stunden damit verbracht, ein bestimmtes Dokument zu suchen? Hier schaffen digitale Lösungen Abhilfe. Deine Dokumente solltest du systematisch benennen, damit du jederzeit die benötigten Unterlagen findest. Hand in Hand geht dies mit dem Geschäftskonto von Penta: Bei uns kannst du deine Einnahmen und Ausgaben ganz einfach nach Kategorien ordnen und schaffst die nötige Ordnung.

Fazit: Digitalisierung ist eher Chance als Herausforderung

Zusammenfassend können wir festhalten, dass die Digitalisierung in Unternehmen einen kleinen Wandel auslöst oder bereits ausgelöst hat.

Digitalisierung bietet viele Chancen, die dein Unternehmen beim Schopfe packen und nutzen kann. Penta begleitet dich dabei mit einem Geschäftskonto, das mit der Zeit geht und Lösungen anbietet, die dich auf dem Weg zur vollständigen Digitalisierung unterstützen. Gleichzeitig bleibt für dich als Unternehmer die Herausforderung der gestiegenen Ansprüche von Kunden. Du solltest dich also bei deiner Digitalisierungsagenda auch immer nach deinen Kunden richten und deren Bedürfnisse bestmöglich erfüllen. Dann ist die Digitalisierung in jedem Fall ein Schlüssel zum Erfolg.

>> Erfahre mehr über das Online Geschäftskonto von Penta