Was ist der KYC-Prozess und wie funktioniert er bei Penta?

Philip
Philip Februar 2022 Content Marketing Editor 4 Min

Inhaltsverzeichnis

Besonders Finanzdienstleister und Banken sind dazu verpflichtet, ihre Nutzer zu kennen. Entsprechend steht vor jeder Kontoeröffnung ein Prüfprozess – der KYC-Prozess. Mittlerweile findet dieser Prozess online per Videoidentifikation – dem sogenannten Video-Ident-Verfahren – statt.

In diesem Beitrag erklären wir, was es mit dem KYC-Prozess auf sich hat, wozu er dient und welche Schritte Du auf dem Weg zu Deinem Penta Konto durchlaufen musst.

Was ist der KYC-Prozess?

Die KYC-Prüfung beschreibt den Prozess zur eindeutigen Identifizierung einer Kundin oder eines Kunden. KYC steht dabei für “Know Your Customer” (zu Deutsch: “Kennen Deinen Kunden”).

Warum ist der “Know Your Customer”-Prozess so wichtig?

KYC-Prozesse werden von Unternehmen eingesetzt, um die Hintergründe potenzieller Kundinnen und Kunden genauer zu untersuchen.

Besonders Banken und Finanzdienstleister überprüfen ihre Geschäftsbeziehungen sehr genau, da sie strengeren Regularien unterliegen als der bspw. der Bäcker von nebenan. Durch die detaillierte KYC-Prüfung möchten Finanzinstitutionen Geldwäsche, Korruption oder etwa Terrorismus vermeiden und vorbeugen. Durch die thematische Nähe zur Geldwäsche, wird der KYC-Prozess im Finanzsektor auch des Öfteren als AML-Prozess (Anti Money Laundering) bezeichnet.

Noch auf der Suche nach einem Geschäftskonto, das mit Deinem Unternehmen wächst? Penta ist der ideale Partner für Deine Finanzen.

Wie funktioniert der KYC-Prozess bei Penta?

Auch bei Penta musst Du einen KYC-Prozess zur Bestätigung Deiner persönlichen und geschäftlichen Identität durchlaufen, bevor Du Dein Geschäftskonto erstellen kannst.

  1. Informationen zum Unternehmen
  2. Informationen zu den gesetzlichen Vertretern
  3. Video-Verifizierung der gesetzlichen Vertreter
  4. Verifizierung des Unternehmens

Schritt 1: Informationen über das Unternehmen

Im Rahmen Deiner Kontoeröffnung bei Penta und der damit verbundenen KYC-Prüfung wird Du zuerst dazu aufgefordert, Informationen zu Deinem Unternehmen anzugeben. Dazu gehören:

  • Rechtsform
  • Unternehmensname
  • Geschäftstätigkeit bzw. Branche
  • Handelsregisternummer
  • Ausstellendes Bezirksgericht
  • Gründungsdatum
  • Zweck des Unternehmens
  • Zweck des Bankkontos
  • Anzahl der Mitarbeitenden
  • Aktuelle Firmenadresse

Gut zu wissen: In diesem Schritt wirst Du zudem aufgefordert, Deine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-ID) anzugeben. Dieses Feld ist jedoch nicht verpflichtend. Der Grund dafür ist, dass einige Unternehmen erst ihr Geschäftskonto erstellen, bevor sie sich steuerlich registrieren. Ist Dein Penta Konto eröffnet, hast Du 90 Tage Zeit, die steuerlichen Informationen einzureichen.

Je nach Rechtsform werden hier auch verschiedene Dokumente verlangt. Dazu gehören z.B. der Gesellschaftsvertrag, die Gesellschafterliste, der Handelsregisterauszug oder der Jahresabschluss.

Schritt 2: Informationen über die gesetzlichen Vertreter des Unternehmens

Im nachfolgenden Schritt geht es um die gesetzlichen Vertreter Deines Unternehmens – die UBOs. Hier werden von jedem Gesellschafter, der zu mindestens 25 % beteiligt ist, die folgenden Informationen benötigt:

  • Vollständiger Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Nationalität
  • Geburtsdatum, -ort und -land
  • Aktuelle Adresse
  • Steuer-ID (kann auch hier nachträglich eingereicht werden)

Schritt 3: Video-Verifizierung der gesetzlichen Vertreter

Im dritten Schritt werden die gesetzlichen Vertreter des Unternehmens per Videocall von einem Mitarbeitenden unseres Partners IDnow eindeutig verifiziert. Um einen schnellen und angenehmen Prozess zu garantieren, solltest Du diese Dinge beachten:

  • Lade Dir die IDnow Ident App auf Dein Smartphone (App Store oder Google Play Store)
  • Halte Deinen Personalausweis bereit
  • Sorge für eine stabile Internetverbindung und gute Lichtverhältnisse

Mitarbeitende von IDnow melden sich in der Regel innerhalb von zwei Minuten und sind von Montag bis Sonntag zwischen 8:00 und 24:00 Uhr erreichbar.

Schritt 4: Verifizierung des Unternehmens

Durch die von Dir zur Verfügung gestellten Informationen und Dokumente kann unser Banking-Partner Solarisbank nun Dein Unternehmen verifizieren und dadurch Dein angefordertes Geschäftskonto eröffnen.

Das kann allerdings nur erfolgen, wenn alle gesetzlichen Vertreter des Unternehmen die Video-Verifizierung mit IDnow erfolgreich abgeschlossen haben und alle nötigen Dokumente in korrekter Form eingereicht wurden.

Wie lange dauert die Penta KYC-Prüfung?

Die Dauer des gesamten KYC-Prozesses kann je nach Rechtsform, Deine Branche und Deinem eigenen Tempo variieren. Die oben aufgeführten Schritte können innerhalb von 15 bis 30 Minuten durchlaufen werden.

Da Freiberufler und Einzelunternehmer nicht auf die Verifizierung ihres Unternehmens durch die Solarisbank warten müssen, dauert der ganze Prozess im Schnitt nur 15 bis 20 Minuten und sie können ihr Penta Konto danach direkt nutzen.

Bei Unternehmen dauert das Durchlaufen des KYC-Prozesses ca. 20 bis 30 Minuten. Die Verifizierung durch Solarisbank kann bis zu 48 Stunden in Anspruch nehmen.

Fazit: KYC-Prozess

Der KYC-Prozess ist also ein Vorgehen, das besonders für Finanzinstitute und Banken relevant ist. Hier werden die Hintergründe von potenziellen Kunden beleuchtet, um sicherzugehen, dass sie mit ihrem eröffneten Geschäftskonto keine illegalen Aktivitäten ausführen.

Bei Penta durchläufst Du diesen Prozess in nur vier einfachen Schritten, die lediglich 15 bis 30 Minuten in Anspruch nehmen. Wenn Du ein Penta Konto für ein Unternehmen erstellen möchtest, muss die Solarisbank Deinen Antrag zuerst überprüfen, was bis zu 48 Stunden dauern kann.

Das perfekte Konto für Dein Unternehmen

Nach oben