Inspiration für Geschäftsideen: Wie du dir einen Überblick verschaffst | Penta
Gründung

Inspiration für Geschäftsideen: Wie du dir einen Überblick verschaffst

avatar
ivan 22 Jul 2019

10 großartige Geschäftsideen haben wir dir schon in einem anderem Blogeintrag vorgestellt. Heute möchten wir dir darüber hinaus ein paar Tipps geben, wie du eine geeignete Geschäftsidee findest, wer dich auf deinem Weg unterstützen kann und wie letztlich aus der Idee ein Erfolg wird. Natürlich haben wir auch noch weitere Inspiration für dich parat, falls du auf der Suche bist.

Clevere Geschäftsideen sind schwer, zu finden – klar, sonst würde längst jeder von uns seine eigene Firma betreiben und in Geld schwimmen.

Jedoch ist die Suche nach einem geeigneten Business meist eine langwierige Sache, eine Idee reift selten über Nacht. Wenn du also gerne Existenzgründer werden würdest, dann solltest du vor allem eines: dich informieren. Denn je mehr du liest oder dich mit Gründern unterhältst, desto schärfer wird auch dein Blick dafür, wie eine erfolgreiche Geschäftsidee aussehen kann.

Eine Top-Geschäftsidee berücksichtigt oft Trends

Lukrative Geschäftsideen schaffen dabei häufig die Verbindung zwischen einer gesellschaftlichen Tendenz und einem Produkt. Nehmen wir das Beispiel von Beyond Meat, einem Fleischersatzprodukt, das in den USA (und mittlerweile auch in Deutschland) wenige Jahre nach der Gründung quasi durch die Decke geht. Beyond Meat hat es geschafft, den Trend zur gesunden Ernährung für sich zu nutzen und den „Nerv der Zeit“ genau zu treffen. Das amerikanische Unternehmen befriedigt das Bedürfnis nach einem leckeren Steak, bleibt aber komplett vegan und mehr oder weniger gesund.

Dass eine solche Punktlandung und damit der sofortige, rasante Erfolg meistens nicht klappt, sollte dir bewusst sein. Du solltest aber Trends im Auge behalten – und zwar nicht nur auf deutschlandweite Tendenzen, sondern auch und besonders die Entwicklungen, die die Region betreffen, in der du dein Produkt anbieten möchtest. Folgende Trends sind momentan deutschlandweit zu beobachten und könnten von dir genutzt werden:

  • Digitale Alternativen, z. B. Apps oder Plattformen
  • Gesunde Ernährung, z. B. hochwertiges Fleisch oder vitaminhaltige Getränke
  • Fitness, z. B. in Studios oder durch persönliches Coaching

Es ist dabei fast schon falsch, bei den angesprochenen Punkten von Trends zu sprechen. Alle drei Aspekte sind nämlich schon seit einigen Jahren aktuell und scheinen sich so langsam zum Dauerzustand zu entwickeln. Doch das ist nicht so schlimm – wo ein Markt ist, kann auch Platz für ein Produkt oder eine Dienstleistung sein, die du entwickelst.

>> Du bist (zukünftiger) Gründer und suchst nach Infos zu Firmenkreditkarten?

Das Hobby zum Beruf machen? Geht!

Wie bringe ich die nötige Leidenschaft in den Beruf mit?

Zwanghaft in einer bestimmten Branche gründen zu wollen, nur weil Geschäftsideen dort gerade besonders gut laufen, bringt übrigens im Normalfall nichts. Orientiere dich bei deiner Idee lieber an deinen eigenen Interessen und deinen Kompetenzen. Denn als Gründer solltest du voll hinter deiner Geschäftsidee stehen und deine Kunden und Geschäftspartner überzeugen können, ohne dass du dich verbiegen musst. Das Hobby zum Beruf zu machen, ist da deutlich sinnvoller. Durch die Erfahrungen, die du in diesem Bereich gesammelt hast, hast du schon mal einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Start-ups.

Großartige Geschäftsideen, die genau auf dein Profil als Unternehmer passen, findest du dabei nicht nur in deinem persönlichen, sondern auch beispielsweise auf Messen. Spezialisierte Veranstaltungen oder Gründertage bieten dir dabei Informationen aus erster Hand sowie die nötige Inspiration. Nimm dir also die Zeit und lasse dich bei einem solchen Event beraten. Messen für Gründer gibt es nahezu in jeder größeren Stadt jährlich, bestimmt ist auch eine Veranstaltung bei dir in der Nähe. Die Politik fördert Gründer ebenso und gibt Tipps: Vom 18. bis zum 24. November diesen Jahres findet beispielsweise die Gründerwoche statt, im Rahmen derer du dich in ganz Deutschland beraten lassen kannst. Sogar Events für Geschäftsideen extra für Frauen gibt es – bei einer Karrieremesse nur für weibliche Teilnehmer. Im Internet findest du natürlich ebenso genügend Inspiration für Geschäftsideen.

>> mehr entdecken: Papierloses Büro – Was steckt dahinter?

Nicht immer muss es die eigene Geschäftsidee sein

Übrigens: Zu 100 Prozent eigene Ideen zu finden, fällt oftmals schwer. Wenn du also nicht auf Anhieb die zündende Eingebung hast, oder schon monatelang auf das richtige Geschäftskonzept wartest, dann solltest du vielleicht auch mal eine Gründung als Franchisepartner in Betracht ziehen. Dabei erhältst du von einem bereits etablierten Unternehmen die Rechte zur Namens- und Konzeptnutzung und zahlst dafür eine Gebühr. Letztlich hast du so den Vorteil, ein funktionierendes Geschäftsmodell mit Marketingplan umsetzen zu können und dein Risiko zu vermindern. Auch sogenannte „Copycats“ stellen eine gute Alternative dar. Hier schaust du dir erfolgreiche Unternehmen aus anderen Ländern an und versuchst, daraus Inspiration für die Gründung in Deutschland zu schöpfen.

Du möchtest mehr erfahren? Dann schau regelmäßig auf unserem Blog vorbei. Wenn du schon einen Schritt weiter bist und die konkreten Planungen für die Gründung deines Unternehmens schon begonnen haben, dann informiere dich gerne über unser kostenloses Geschäftskonto von Penta.

  • Unterstützt von
  • solarisBank
  • Teil von
  • finleap