Neobanken: Was ist eine Neobank und welche Vorteile bietet sie gegenüber traditionellen Banken?

Yasmin
Yasmin Juni 2021 7 Min

Inhaltsverzeichnis

Die Digitalisierung hält bereits seit 2015 Einzug in die Bankbranche. Reines Online-Banking, die unkomplizierte Kontoeröffnung über das Video-Ident-Verfahren, weltweite Versorgung mit Bargeld auch ohne eigenes Filialnetz. Die Neobank und Fintechs bieten Privat- und Geschäftskunden mittlerweile vollständig digitalisierte Online-Banking-Lösungen an, die bei traditionellen Banken zum Teil immer noch undenkbar sind.

Was ist eine Neobank?

Eine Neobank ist eine Direktbank, die ihre Dienstleistungen ausschließlich online anbietet. Angefangen bei der Kontoeröffnung über den Zahlungsverkehr bis hin zum Kreditantrag sind sämtliche Vorgänge online am Smartphone, auf dem Tablet, Notebook oder am PC verfügbar. Im Gegensatz zu traditionellen Banken verzichtet sie zudem komplett auf ein stationäres Filialnetz. Sie wird daher auch als Onlinebank, Internetbank oder digitale Bank bezeichnet. 

Man unterscheidet zwischen Unternehmen, die über eine eigene Banklizenz verfügen, und solchen, die ohne eigene Lizenz mit traditionellen Banken zusammenarbeiten. Bei diesen Unternehmen handelt es sich häufig um sogenannte Fintechs. Fintech steht für Financial Technology (Finanztechnologie) und bezeichnet als Sammelbegriff Unternehmen, die digitale bzw. technologische Innovationen und Dienstleistungen im Finanzbereich anbieten.

Bestes Online-Banking mit echtem Mehrwert

Damit nicht genug bietet die Neobank ihren Kunden viel mehr als „nur“ Online-Banking. Insbesondere im Geschäftskundensegment hat sie es sich zum Ziel gemacht, sämtliche Finanzaufgaben von Unternehmen sinnvoll miteinander zu verbinden, um ihren Kunden einen echten Mehrwert zu bieten. Dieser Ansatz wird optimal von der Zahlungsdienstrichtlinie PSD2 unterstützt, die alle Banken dazu verpflichtet, eine XS2A-Schnittstelle für Drittanbieter zur Verfügung zu stellen, um digitale Innovationen in der Finanzwelt zu ermöglichen.

Zahlungsdienstrichtlinie PSD2

In Deutschland wurde die Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 (Payment Services Directive2) zum 13. Januar 2018 in nationales Recht umgesetzt. Das Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (Zahlungsdiensteumsetzungsgesetz, kurz ZDUG) berücksichtigt dabei sowohl die aufsichtsrechtlichen Bestimmungen im Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) als auch die zivilrechtlichen Vorgaben des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Ziel der PSD2 ist die Erhöhung der Sicherheit im Zahlungsverkehr, Stärkung des Verbraucherschutzes, die Förderung von Innovationen und die Steigerung des Wettbewerbs im Markt.

Neobank – Innovation trifft Banking

Neobanken haben die Herausforderung angenommen, finanzielle Transaktionen einfacher, schneller sowie orts- und geräteunabhängig zu gestalten. Mit vollständig digitalisierten Prozessen, zum Teil aggressivem Marketing und einem ausgeprägten Kundenfokus haben Neobanken traditionellen Banken den Kampf angesagt. Das brachte ihnen die Bezeichnung als Challenger Bank ein: Dank Mobile Banking jederzeit und überall seine Bankgeschäfte auch auf dem Smartphone erledigen zu können, macht die Neobank zu einem ernsthaften Konkurrenten traditioneller Banken.

Die Herausforderungen der Neobanken

Die Neobank bietet ihren Kunden oftmals eine kostenlose Basisvariante oder einen Einsteigertarif. Aktuell rentiert sich dieses Geschäftsmodell. Die größten Einnahmequellen stellen die Premiumkonten sowie die Intercharge-Gebühren, also die Gebühren, die die Neobank für Zahlungen mit einer von ihr ausgegebenen Kreditkarte verdient, dar. Langfristig braucht es aber ein Strategie, mit der sich trotz Niedrigzinsphase weiterhin Geld verdienen lässt.

Neobanken: Die Kundenansprüche

Neobanken Vergleich bestes Online-Banking

Noch vor wenigen Jahren war Online-Banking ausschließlich etwas für technikaffine Nutzer. Mittlerweile gibt es in nahezu allen Altersklassen Nutzer. In ihrer Studie „Digital Finance 2019: Die Transformation der Finanzindustrie in Zahlen“ hat der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom), das Verhalten der Nutzer und ihr und Verhältnis zu Banken und Finanzthemen untersucht. Laut Bitkom werden Konten heute überwiegend online eröffnet.

2019 erfolgten bereits 56 Prozent der Kontoeröffnungen in Deutschland über das Internet. 67 Prozent gaben an, bei der Entscheidung für ihre Bank Wert darauf zu legen, dass Online-Banking, eine Banking-App oder Onlineberatung angeboten werden. 70 Prozent der Deutschen nutzen bereits Online-Banking. Dabei ist die Verteilung der Nutzer in den unterschiedlichen Altersklassen nahe zu gleich. Nur bei den Senioren in der Altersklasse 65+ liegt der Anteil bei nur 21 Prozent. Lediglich 13 Prozent der Befragten suchen überwiegend eine Filiale auf, um ihre Bankgeschäfte zu erledigen. Jeder zweite Deutsche hingegen kann sich vorstellen, sein Konto bei einer reinen Onlinebank zu eröffnen.

Das Ende der Filialbanken?

Der Druck auf die traditionellen Banken wächst mit dem Angebot der Neobanken und Fintechs. 48 Prozent der Befragten stimmen der Aussage zu, dass es in 20 Jahren gar keine Filialbanken mehr geben wird.

Im internationalen Vergleich liegen die deutschen Banken, was die Digitalisierung ihres Angebots angeht, noch weit hinter dem internationalen Durchschnitt zurück. Dabei wird gerade das Mobile Banking am Smartphone immer relevanter. 65 Prozent der Online-Banking-Nutzer nutzen Banking-Apps auf dem Smartphone und dem Tablet.

Kontostand überprüfen (97 Prozent), Überweisung tätigen (97 Prozent) und Daueraufträge einrichten und verwalten (86 Prozent) sind die Top-Funktionen, die Bankkunden im Rahmen des Online-Bankings am häufigsten nutzen.

Bestes Online-Banking für Geschäftskunden

Während traditionelle Geschäftsbanken ihr Angebot an Kontoführung, Finanzprodukte und -dienstleistungen häufig an den Anforderungen und Bedürfnissen großer Unternehmen ausrichten, fühlen sich kleinere und mittlerer Unternehmen (KMU) sowie Einzelunternehmer oft bei einer Neobank besser aufgehoben. Insbesondere junge Gründer haben ganz eigene Erwartungen an digitales Business Banking. Sie erwarten eine hundert Prozent digitale Lösung, mit der sie ihre Bankgeschäfte zeit- und ortsunabhängig erledigen können. Zudem konzentrieren sie sich lieber auf ihr Kerngeschäft, statt sich mit Bankangelegenheiten, Buchhaltung oder Steuern auseinander zusetzten. Entsprechend erwarten sie eine Lösung, die sämtliche Finanzaufgaben von Unternehmen sinnvoll miteinander vernetzt. 

Das Online Geschäftskonto von Penta beispielsweise bietet neben zahlreichen, einfach zu bedienenden Funktionen eine Lösung mit einem echten Mehrwert: Über Schnittstellen zu weiteren Programmen und Zugriffsrechte für Dritte erledigen Unternehmer alle anfallenden Aufgaben im Banking, Buchhaltung und Steuern und sparen dadurch jede Menge Zeit. 

Jetzt Penta Konto beantragen und 30 Tage kostenlos testen!

Premium

Premium

Du führst ein Unternehmen? Eröffne das ideale Konto für kleine und mittlere Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern.

19€
/ Monat
  • Geschäftskonto und 4 Unterkonten ? Deutsche IBAN und bis zu 4 zusätzliches Unterkonto für eine effizientere Finanzverwaltung.
  • 5 VISA Karten und 5 Nutzer inkl. ? Hole Dir zusätzliche Banking-Logins und Firmenkarten für Deine(n) Mitgründer, Buchhalter und/oder Mitarbeiter.
  • Lastschriften einziehen ? Zahlungen mittels Lastschrift sind sowohl mit dem SEPA-Basislastschriftverfahren als auch mit dem SEPA-Firmenlastschriftverfahren möglich. Diese Zahlungen sind kostenfrei und unbegrenzt. Der Lastschrifteinzug ist im SEPA-Basislastschriftverfahren möglich. Es werden 0,30 € pro eingezogener Lastschrift berechnet. Fehlgeschlagene oder zurückgeschickte Lastschrifteinzüge werden mit je 3 € berechnet.
  • Komplette DATEV-Integration und weitere Buchhaltungs-Tools ? Synchronisiere Deine Transaktionen und hochgeladenen Belege mit DATEV Unternehmen online, sodass Dein Steuerberater direkt Zugriff auf Deine Einnahmen und Ausgaben hat.

Die beste Neobank in Deutschland und Europa?

London, Amsterdam, Berlin, München: Neobanken sind überall in Europa ansässig, die sich auf unterschiedliche Dienste sowie Zielgruppen fokussieren.

In Berlin findest Du gleich mehrere wichtige Player am Markt. Die deutsche Direktbank N26, die sich auf die Kontoführung per Smartphone für Privat- und Geschäftskunden spezialisiert hat, hat ihren Sitz in der deutschen Hauptstadt und befindet sich damit in bester Gesellschaft mit reinen Online Geschäftsbanken wie Penta, der Solaris Bank oder Kontist

Zum Geschäft der Fidor Bank AG, die ihren Sitz in München hat, zählt das klassische Privatkundengeschäft. Geschäftskunden-Angebote werden über die Tochtergesellschaft Fidor Solutions AG abgewickelt.

Mit dem britischen Fintech Revolut befindet sich der wohl größte direkte Wettbewerber von N26 in London. Die europäische Fintech-Bank bunq mit Sitz in den Niederlanden hat sich auf die Kontoführung per Smartphone spezialisiert hat und bietet ihr Angebot Privat- und Geschäftskunden an.

Vorteile der Neobanken gegenüber traditioneller Banken im Überblick:

  • Komfort: Neobanken haben sich auf das Online-Banking mit dem Smartphone spezialisiert. Damit kannst Du jederzeit und überall auf Dein Konto zugreifen und Deine Bankgeschäfte einfach, schnell und komfortabel unterwegs erledigen.
  • Schnelligkeit: Die Kontoeröffnung ist online schnell erledigt. Dank Video-Ident-Verfahren ist das Konto schnell eingerichtet und steht meist noch am selben Tag zur Nutzung zur Verfügung. Auch die Funktionen, die Du für die tägliche Nutzung Deines Onlinekontos benötigst, stehen blitzschnell zur Verfügung: Überweisungen tätigen, Ein- und Auszahlungen werden in Echtzeit synchronisiert, sodass Du immer den tagesaktuellen Überblick über Deine Finanzen hast. Gerade im Onlinehandel ist die Blitzüberweisung gar nicht mehr wegzudenken. Die Entwicklung und Bereitstellung neuer Produkte erfolgt ebenfalls in hohem Tempo.
  • Technologische Vorteile: Kunden der Neobank sind in der Regel technikaffin und nutzen alle technischen Möglichkeiten, die das Online-Banking einfach, schnell und komfortabel machen. Neobanken punkten hier mit einer guten Usability und User Experience.
  • Kostenersparnis: Reine Onlinebanken haben geringere Betriebskosten. Kunden profitieren in der Folge von niedrigeren Preisen und höheren Zinsen. Häufig bieten Neobanken Pakete mit unterschiedlichem Leistungsumfang. Die Basis-Variante ist bei vielen sogar kostenlos.

Service bei der Neobank

Banking-Apps, Sofort-Überweisungen, kostenlose Kreditkarten und weitere Angebote machen Neobanken besonders attraktiv. Technische Innovationen sind aber nicht alles. Die persönliche Beziehung, Rund-um-Versorgung, lokale Nähe, Sicherheit und Vertrauen spielen für viele Bankkunden immer noch eine wichtige Rolle. Der Aspekt der Beratung und ein zuverlässiger Kundenservice dürfen daher nicht aus den Augen verloren werden.

Das Penta Support Team

Bei Fragen oder Problemen mit Deinem Online Geschäftskonto von Penta kannst Du zwar nicht Deinen persönlichen Bankberater in einer Filiale aufsuchen. Wir lassen Dich aber trotzdem nicht allein. Das Penta Support Team steht Dir telefonisch sowie in zahlreichen Onlinekanälen zur Verfügung. Zusätzlich unterstützen wir Dich mit weiteren hilfreichen Ressourcen, sodass Dir auch außerhalb unserer Servicezeiten schnell und zuverlässig geholfen wird.

Die meisten Neobanken, deren Angebote am deutschen Markt verfügbar sind, bieten ihren Kunden die üblichen Möglichkeiten, bei Fragen oder Probleme mit ihnen in Kontakt zu treten: telefonisch, per E-Mail oder über ein Kontaktformular. Einen individuellen Kundenberater sucht man hier allerdings eher vergeblich. N26 setzt zusätzlich auf umfangreiche FAQ, die übersichtlich in sechs Kategorien gegliedert sind. Revolut und Fidor setzten auf die Hilfe aus der Community. Bei Fidor können Kunden ihre Fragen zusätzlich an ausgewiesene Experten richten. bunq informiert ausführlich über Updates bei ihren Produkten und bietet einen Chat sowie Hilfe über eine Smartphone-App an.

Die Neobank auf dem Vormarsch

Es gibt sicher noch Verbesserungspotenzial. Dennoch befindet sich die Neobank weiterhin auf dem Vormarsch: Laut einer Studie der internationalen Managementberatung A.T. Kearney werden bis 2023 rund 20 Prozent der Europäer über 14 Jahre Kunden von Neobanken sein.

lastschriften

Digitales Business Banking für Dein Unternehmen

Nach oben