Erhalte 60€ für jedes Unternehmen, das Du für Penta wirbst.
Prämie sichern
Mehr

Banken im internationalen Vergleich: So unterschiedlich werden die Wechselkurse berechnet

Jeannine Klein
Jeannine Klein Juli 2018 2 Min

Inhaltsverzeichnis

Zuletzt haben wir euch gezeigt, in welchen Ländern sich der Euro besonders gut im letzten Jahr entwickelt hat. Heute zeigen wir euch, wie in Europa versteckte Kosten auf die Wechselkurse aufgeschlagen werden. Denn, wer eine Überweisung in eine Fremdwährung tätigt, bekommt von der Bank seiner Wahl einen Wechselkurs vorgeschrieben. Zu diesem Kurs wird der dann Euro in die Zielwährung transferiert. Was viele jedoch nicht wissen: Der Wechselkurs der Banken unterscheidet sich in der Regel kaum von den offiziell festgelegten Wechselkursen.

Demnach geht bei den Überweisungen ein Anteil des Betrages verloren. Bei kleineren Beträgen macht sich dieser Unterschied kaum bemerkbar. Bei Transaktionen im höheren Bereich ist der Wertverlust jedoch deutlich spürbar. Als Banking Spezialist haben wir daher einmal in Erfahrung gebracht, wie stark die Kurse der Banken sich von den offiziellen Wechselkursen unterscheiden.  
[table id=Rates1 /]
Auch unter den Nationen gibt es starke Unterschiede. In Deutschland beträgt die durchschnittliche Abweichung 1,5 Prozent. Wie die anderen 15 Nationen abschneiden, findet ihr in der nachfolgenden Tabelle.
[table id=Rates2 /]
Besonders interessant sind natürlich die Quoten in Deutschland. Besonders teuer sind hierzulande demnach Transaktionen nach Ungarn und Russland.
[table id=Rates3 /]
Zur Untersuchung:
Stichtag der Untersuchung war der 22. Juli 2018

>> Erfahre mehr über das Online Geschäftskonto von Penta

Online Geschäftskonto
Nach oben