Person kalkuliert Punkte zur Buchhaltung GmbH

Buchhaltung GmbH: Buchführungspflicht, selber machen oder auslagern?

Wenn Du eine GmbH führst, bist Du zur Buchhaltung verpflichtet. Aber was ist sinnvoller? Die Buchhaltung selber zu machen oder einem Fachmann zu überlassen? Hier erfährst Du alles Wissenswerte sowie einige Tipps und Tricks.

Das Wichtigste in Kürze

  • Als GmbH bist Du zur Buchhaltung verpflichtet. Sie ist Grundlage für den Jahresabschluss beim Finanzamt.
  • Wenn Du die Buchführung der GmbH auslagern möchtest, sparst Du Zeit, Nerven und bürokratischen sowie steuerlichen Aufwand. Allerdings ist das nicht umsonst und kann mitunter sehr kostspielig sein.
  • Mit dem richtigen Geschäftskonto und modernen Softwarelösungen gelingt die Buchhaltung der GmbH auch selbst.

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

      Buchhaltung GmbH: Die Pflicht zur doppelten Buchführung

      Alle Unternehmen sind zur Buchhaltung unabhängig des monatlichen Einkommens verpflichtet, wenn sie im Handelsregister eingetragen sind. Dazu zählt auch die GmbH. Als Unternehmer musst Du daher auf eine doppelte Buchführung achten, die nicht nur Grundlage für den Jahresabschluss und somit zur steuerlichen Erfassung ist, sondern auch archiviert werden muss, falls das Finanzamt auch noch Jahre später Fragen zu Deinen Geschäftsprozessen hat.

      Doch die Buchhaltung der GmbH kann mitunter sehr aufwendig sein. Schließlich musst Du alle Geschäftsposten doppelt verbuchen sowie alles chronologisch und für Dritte nachvollziehbar dokumentieren und ablegen. Daher stellt sich für viele Unternehmer die Frage: Buchführung bei GmbH auslagern oder selber machen?

      Der richtige Ansprechpartner ist in diesem Fall der Steuerberater. Allerdings sind die Kosten je nach Aufwand nicht zu unterschätzen. Dem gegenüber steht natürlich der Mehraufwand, den Du trotz Deines Arbeitsalltags hast, wenn Du die Buchhaltung bei einer GmbH selbst übernimmst.

      Die GmbH Buchhaltung vom Steuerberater: Vor- und Nachteile

      Hier siehst Du die Vor- und Nachteile, wenn Du die Buchführung der GmbH einem Steuerberater überlässt:

      Steuern sparen oder Pflicht erfüllen?

      Ein Steuerberater weiß nicht nur bestens über die Buchhaltung der GmbH Bescheid, erspart Dir eine Menge Zeit und bürokratischen Aufwand, sondern ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn es darum geht, Steuern zu sparen. Er kennt die kleinen, aber vielleicht lohnenden Tricks, mit denen Du monatlichen Geld sparen kannst und weiß, was bei der jährlichen Steuererklärung zu beachten ist.

      So ist es bei der GmbH-Buchführungspflicht durchaus ratsam, einen Steuerberater zu beauftragen, der Dich durch die deutsche Gesetzgebung führt und immer auf dem neuesten Stand ist. Zumindest, für die erste Zeit der Gründung.

      Willst Du die Buchhaltung der GmbH selbst durchführen, musst Du Dich teilweise intensiv mit der Materie beschäftigen. Denn das deutsche Steuerrecht ist kompliziert und undurchsichtig. Gerade wenn Du den Papierkram nicht digitalisierst und keine Buchhaltungssoftware zur Hilfe nimmst und alles akribisch und ordentlich in Papierform ablegst, kann die GmbH-Buchführungspflicht sehr aufwendig sein.

      Trotzdem kommst Du Deiner Pflicht beim Finanzamt nach. Eventuelle Steuerersparnisse durch moderne Softwareprogramme oder den Steuerberater bleiben Dir jedoch teilweise verwehrt.

      Buchhaltung GmbH: Zeit bedeutet für jedes Unternehmen auch bares Geld

      Die eigene Arbeitszeit ist kostbar. Jeder Unternehmer weiß das. Schließlich heißt es nicht um sonst: Selbstständig bedeutet selbst und ständig. Die Freizeit kommt in der Regel meist zu kurz und jede Minute, in der Du Dich um Dein Kerngeschäft kümmerst, bedeutet bares Geld.

      Die GmbH-Buchführungspflicht sollte daher nicht unterschätzt werden, denn sie kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Zeit, die Du lieber in die Freizeit oder in Deine eigentliche Arbeit investieren kannst. Zumal die Buchhaltung der GmbH meist ein ganz branchenfremdes Thema ist, in das Du Dich selbst einlesen musst.

      Ein Steuerberater ist der Profi darin, so wie Du in Deinem Job. Er braucht für die gesamte Buchhaltung der GmbH in der Regel nur einen Bruchteil der Zeit, die Du in bürokratische und steuerliche Angelegenheiten investierst musst.

      Noch kein Penta Konto? Jetzt passendes Kontomodell wählen und Konto in 15 Minuten beantragen.

      Buchführungspflicht GmbH: Wie Du die Buchführung selbst erledigst

      Du möchtest Dir die Kosten für einen Steuerberater sparen und die Buchführung der GmbH komplett selbst durchführen? Dann gibt es einige Dinge, die Du beachten solltest:

      Geschäftskonto mit Buchhaltung für die GmbH

      Alle geschäftlichen Geldeingänge auf das Privatkonto laufen zu lassen, erscheint zwar im ersten Moment günstiger, da die Kosten für ein Geschäftskonto entfallen, allerdings bedeutet das auch enorm viel Aufwand. Schließlich musst Du alle Transaktionen von Privatem und Geschäftlichem akribisch trennen. Unterläuft Dir dabei ein Fehler, kann die gesamte Buchhaltung durcheinandergeraten.

      Ein Geschäftskonto wie das von Penta macht Dein Banking zum Kinderspiel. Du hast zu jeder Zeit alle Geschäftsprozesse im Blick, kannst Geldeingänge und Geldausgänge sofort erkennen und alles chronologisch abspeichern. Ein Vorteil, der insbesondere bei dem Thema Buchführung GmbH enorm Zeit spart.

      Mit den drei Kontomodellen von Penta bist Du gut beraten. So kannst Du frei auswählen, welches Modell zu Dir, Deinem Unternehmen und den persönlichen Ansprüchen passt.

      Moderne Software für die GmbH-Buchhaltungspflicht

      Natürlich kannst Du alles chronologisch in Papierform sortieren. Mit einer Buchhaltungssoftware gelingt das jedoch schneller, effektiver, geordneter und vor allem umweltschonender. So ist es immer ratsam, die Buchhaltung zu digitalisieren. Auch hierbei bietet Penta Dir die optimale Lösung. So lassen sich die Online-Geschäftskonten in wenigen Schritten mit der Buchhaltungssoftware verbinden und Du kannst Banking und Buchhaltung für die GmbH problemlos selbst durchführen.

      Fazit: Buchhaltung GmbH gelingt mit modernen Konten und Softwareprogrammen auch selbst

      Festzuhalten ist, dass es sich in den ersten Jahren der Gründung immer lohnt, einen Steuerberater zu beauftragen, der einen durch die steuerlichen Gesetze führt und hier und da ein paar Tipps zum Steuersparen bietet. Auch bei der GmbH-Buchführungspflicht kann Dir ein Fachmann zur Seite stehen und alles für Dich übernehmen. Je nach Aufwand, kann das allerdings ziemlich teuer werden.

      Wenn Du die Buchführung der GmbH selbst in die Hand nehmen möchtest, musst Du eine gewisse Zeit neben Deinem Kerngeschäft für die bürokratischen und steuerlichen Angelegenheiten mit einplanen.

      Schneller gelingt die Buchhaltung der GmbH mit dem richtigen Geschäftskonto sowie den Kontomodellen von Penta und einer modernen Software, die Du mit Deinem Geschäftskonto verbinden kannst.

      Gerne informieren wir Dich in einem persönlichen Gespräch über die vielen modernen Lösungen, die Dir Penta rund um Dein Unternehmen bietet. Sprich uns einfach an. Wir beraten Dich gerne!

      Schon gewusst? Penta bietet Geschäftskonten für jede Rechtsform in Deutschland an.

      • Konto in nur 15 Minuten beantragen
      • Online Kontoeröffnung mit Deutscher IBAN
      • Konten ab 9 € pro Monat – keine versteckten Gebühren

      Überblick: Weiterführende Beiträge ansehen

      Über den Autor

      Oliver Staub

      Content Editor & Fintech SEO-Experte

      Oliver verantwortet alle redaktionellen Inhalte der Themen Finanzen, Gründung und Selbstständigkeit bei Penta. Als Fintech-Enthusiast und SEO-Experte ist er darüber hinaus als Gastautor in verschiedenen Branchenstudien und Fachbeiträgen zu finden.

      Entdecke smartes Business Banking mit Penta

      Finde jetzt Dein passendes Firmenkonto und vereinfache Deine Buchhaltungsprozesse.

      Keine Verpflichtungen - jederzeit kündbar
      Nach oben