Person berechnet Gewinnverteilung AG am Taschenrechner

Gewinnverteilung in der AG: So wird sie berechnet

Die Gewinnverteilung in der AG richtet sich laut Aktiengesetz nach den jeweiligen Anteilen der Aktionäre. Wie man sie berechnet und wann eine Auszahlung erfolgt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Gewinnverteilung an die Aktionäre der AG wird als Dividendenzahlung bezeichnet
  • Die Verteilung der Gewinne erfolgt anteilig
  • In der Satzung kann eine abweichende Verteilung festgelegt werden
  • Die Gewinnverwendung wird von der Hauptversammlung beschlossen
  • Ein Teil des Jahresüberschusses wird in der Praxis als Rücklage einbehalten

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

      Gewinnverteilung in der AG: So wird der Jahresüberschuss verteilt

      Die Gewinnverteilung in der AG regelt das Aktiengesetz (AktG). Gemäß § 60 AktG wird der Anteil eines Aktionärs am Gewinn der AG durch seine Anteile am Grundkapital der Gesellschaft bestimmt. Je mehr Aktien er besitzt, desto höher ist also seine Beteiligung am Gewinn. 

      Nennbetragsaktien

      Aktien können als Stückaktien oder als Nennaktien ausgegeben werden. Der Wert der ausgegebenen Nennaktien kann variieren, muss aber mindestens auf 1 € lauten. Handelt es sich um Nennaktien, erhalten Aktionäre mit Anteilen, die einen höheren Wert besitzen, vorab 4 Prozent vom zu verteilenden Gewinn auf ihre geleisteten Einlagen. Würde der verteilbare Gewinn dazu nicht ausreichen, wird ein niedrigerer Prozentsatz herangezogen. Der restliche zu verteilende Gewinn wird wieder anteilig an die Aktionäre ausgeschüttet.

      Abweichende Gewinnverteilung in der AG

      Die Gesellschafter einer Aktiengesellschaft können in der Satzung eine Gewinnverteilung festlegen, die von der gesetzlichen Regelung abweicht.

      Kapitalertragsteuer

      Die Gewinne, die an die Aktionäre in Form einer Dividende ausgeschüttet werden, gelten als Einkünfte aus Kapitalvermögen. Entsprechend ist die AG bei der Ausschüttung einer Dividende an ihre Aktionäre dazu verpflichtet, die anfallende Kapitalertragsteuer einzubehalten.

      Gewinnverwendung in der AG

      Hat die AG einen Jahresüberschuss erwirtschaftet, gibt es mehrere Möglichkeiten der Gewinnverwendung. Die Verwendung des Jahresüberschusses ist in § 58 AktG geregelt. So kann beispielsweise in der Satzung festgelegt werden, dass ein Teil der Gewinne in eine Rücklage fließt. Dieser Teil darf gemäß Aktiengesetz aber höchstens die Hälfte des Gewinns ausmachen. Gibt es so eine Vereinbarung, wird vor der Gewinnverteilung zunächst die Rücklage sowie ein Verlustvortrag vom Jahresüberschuss abgezogen.

      Vorschlag zur Gewinnverwendung in der AG

      Der Vorstand einer AG verfügt über ein Vorschlagsrecht zur Gewinnverwendung. Neben der Dividendenzahlung an die Aktionäre wird in der Praxis häufig vorgeschlagen, einen Teil der Gewinne für die Bildung von Rücklagen oder für Investitionen zurückzuhalten. Den Beschluss, ob der Vorschlag des Vorstands angenommen wird, fasst die Hauptversammlung. Bei der Dividendenausschüttung muss sie zudem auch der Höhe der Dividende zustimmen. Gibt es in der Satzung der AG einen entsprechenden Passus, kann die Hauptversammlung auch eine Sachausschüttung beschließen.

      Gewinnverteilung in der AG berechnen: Ein Beispiel

      Um das Rechenbeispiel zu vereinfachen, wird von Stückaktien ausgegangen, die alle den gleichen Wert besitzen. Neben der Anzahl der Anteile ist für die Berechnung der Gewinnbeteiligung die Dividende entscheidend. Die Dividende ist der Anteil am Bilanzgewinn einer AG, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

      Beschließt die Hauptversammlung einer AG eine Dividende in Höhe von 1,50 € je Aktie, erhält ein Aktionär der 100 Aktien hält also einen Gewinnanteil in Höhe von 150 €.

      Noch kein Penta Konto? Jetzt passendes Kontomodell wählen und Konto in 15 Minuten beantragen.

      Mehr Wissenswertes zum Thema:

      Über den Autor

      Patrick Liptak

      Rechtsexperte

      Patrick ist Legal Counsel bei Penta und berät unsere Teams in allen rechtlichen Fragen. Als anerkannter Datenschutzbeauftragter ist er zudem für die Einhaltung des Datenschutzes bei Penta zuständig.

      Entdecke innovatives Business Banking mit Penta

      Finde Dein passendes Geschäftskonto und vereinfache Deinen Unternehmensalltag.

      Keine Verpflichtungen - jederzeit kündbar
      Nach oben