Mitarbeiter im Büro diskutieren Gewinnverteilung KG

Gewinnverteilung KG: Alles Wichtige zur Berechnung

Die Regelung zur Verteilung der Gewinne einer Kommanditgesellschaft lassen sich im HGB finden. Wie man die KG Gewinne berechnet, erfährst Du hier.

Das Wichtigste in Kürze

Die Gewinnverteilung in der KG regelt das Handelsgesetzbuch (HGB). Demnach erhalten alle Gesellschafter einen Anteil am Jahresgewinn in Höhe von vier Prozent ihres Kapitalanteils. Die Aufteilung der Gewinne unter den an der Gesellschaft beteiligten Komplementären und Kommanditisten kann aber auch individuell im Gesellschaftsvertrag geregelt werden.

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

      Gewinnverteilung der KG gemäß HGB

      Sofern keine individuellen Vereinbarungen getroffen wurden, erhalten gemäß § 121 HGB zunächst alle Gesellschafter vier Prozent ihres Kapitalanteils am Jahresgewinn. Haben die Gesellschafter Einlagen geleistet oder Entnahmen aus ihren Anteilen getätigt, werden diese entsprechend berücksichtigt. Hat die KG nicht ausreichend Gewinn gemacht, wird der Prozentsatz entsprechend gekürzt. 

      Das Geschäftsführergehalt des Komplementärs wird dem Jahresgewinn entnommen. Das bedeutet, dass sein Jahresgehalt vom restlichen Jahresgewinn abgezogen wird.

      Übersteigen die Gewinne die Höhe der Anteile und das Jahresgehalt des Komplementäres, regelt § 168 HGB, dass der restliche Gewinn angemessen zwischen den Gesellschafter der Kommanditgesellschaft aufgeteilt wird. Hierbei ist es unerheblich, ob es sich bei den Gesellschaftern um Komplementäre oder Kommanditisten handelt.

      KG Gewinnverteilung gemäß Gesellschaftsvertrag

      Die Komplementäre oder Kommanditisten einer KG können im Gesellschaftsvertrag eine abweichende Gewinnverteilung festlegen. Die Regelungen, wie der Jahresgewinn verteilt wird, sind frei verhandelbar. Allerdings muss die Mehrheit der Gesellschafter dem Beschluss zustimmen.

      Die Gewinnverteilung erfolgt dann unabhängig vom eingebrachten Kapitalanteil – es gibt keine gesetzliche Regelung bezüglich der Einlagenhöhe, sodass sich ein Komplementär bereits mit nur einem Euro an der KG beteiligen könnte. Das würde bedeuten, dass ein Komplementär, der nur einen geringen Anteil am Kapital beigesteuert hat, aber im Rahmen seiner Geschäftsführertätigkeit entscheidend zum Jahresgewinn der KG beigetragen hat, einen Anteil am Jahresgewinn erhält, der im Verhältnis die Höhe seiner Einlage übersteigt.

      Für die Änderung einer im Gesellschaftsvertrag vereinbarten Gewinnverteilung ist ein mehrheitlicher Gesellschafterbeschluss erforderlich.

      Sonderregelungen im Gesellschaftsvertrag

      Die KG kann zusätzlich zum Kapitalkonto weitere Konten beispielsweise für Gesellschafterdarlehen oder als Verrechnungskonto für laufende Ausgaben führen. Ist dies der Fall, sollte der Gesellschaftsvertrag regeln, ob dieses Guthaben als Eigen- oder Fremdkapital betrachtet wird. Werden zusätzliche Darlehen der Gesellschafter als Eigenkapital betrachtet, erhöhen sie ihre Kapitalanteile. Besteht hierzu keine Regelung, kann die Gewinnverteilung angefochten werden.

      Wie wird die Gewinnverteilung in der KG berechnet?

      Wird die Gewinnverteilung gemäß den gesetzlichen Regelungen des Handelsgesetzbuches vorgenommen, folgt die Berechnung der Gewinnanteile der Komplementäre oder Kommanditisten diesem hier vereinfachten Schema. In der Praxis beeinflussen Einlagenerhöhungen und Privatentnahmen den Kapitalanteil der Gesellschafter und müssen bei der Berechnung berücksichtigt werden. 

      Für das Rechenbeispiel wird angenommen, dass die KG einen Jahresgewinn von 200.000 € erwirtschaftet hat. Der Gewinn wird unter insgesamt drei Gesellschafter aufgeteilt. Bei den Gesellschaftern handelt es sich um zwei Kommanditisten und einen Komplementär, der als KG-Geschäftsführer ein Jahresgehalt von der KG bezieht. 

      Im ersten Schritt erhalten alle Gesellschafter vier Prozent ihres Kapitalanteils am Jahresgewinn in Höhe von 200.000 €.

      KG GesellschafterHöhe der EinlageGewinnanteil i. H. v. 4%
      Komplementär50.000 €2.000 €
      Kommanditist 1150.000 €6.000 €
      Kommanditist 2300.000 €12.000 €

      Nach Abzug dieser Gewinnanteile verbleibt ein Restgewinn in Höhe von 180.000 €. Von diesem Gewinn wird im zweiten Schritt das Jahresgehalt des Komplementärs in Höhe von 120.000 € abgezogen. Im dritten Schritt werden die verbleibenden 60.000 € entsprechend der Anteile an der Summe der Einlagen der Gesellschafter verteilt.

      KG GesellschafterKapitaleinlage in %Gewinnanteil an den 60.000 €Gewinnanteil
      i. H. v. 4%
      KG Gewinnanteil gesamt
      Komplementär106.000 €2.000 €8.000 €
      Kommanditist 13018.000 €6.000 €24.000 €
      Kommanditist 26036.000 €12.000 €48.000 €

      Verlustverteilung in der KG


      Wie die Gewinne der KG werden auch ihre Verluste entweder gemäß den gesetzlichen Bestimmungen oder gemäß den im Gesellschaftsvertrag getroffenen Vereinbarungen verteilt. Sofern keine abweichende Regelung im Gesellschaftsvertrag festgelegt wurde, werden die erlittene Verluste also zunächst in Höhe von vier Prozent der Kapitaleinlage der Gesellschafter verteilt. Der restliche Verlust wird entsprechend nach Anteil der Einlagen aufgeteilt.

      Während der Komplementär unbeschränkt auch mit seinem Privatvermögen für seinen Anteil am Verlust der KG haftet, ist die Haftung der Kommanditisten allerdings auf die Höhe ihrer Einlagen beschränkt.

      Hinweis: Weitere Infos zur KG-Besteuerung und Haftung einer KG findest Du in unserem Ratgeber.

      Noch kein Penta Konto? Jetzt passendes Kontomodell wählen und Konto in 15 Minuten beantragen.

      Über den Autor

      Patrick Liptak

      Rechtsexperte

      Patrick ist Legal Counsel bei Penta und berät unsere Teams in allen rechtlichen Fragen. Als anerkannter Datenschutzbeauftragter ist er zudem für die Einhaltung des Datenschutzes bei Penta zuständig.

      Entdecke innovatives Business Banking mit Penta

      Finde Dein passendes Geschäftskonto und vereinfache Deinen Unternehmensalltag.

      Keine Verpflichtungen - jederzeit kündbar
      Nach oben