Geschäftsführer im Büro besprechen Aspekte der Unternehmensführung

Unternehmensführung: Aufgaben, Inhalte und Tipps

Bei der Führung und Leitung eines Unternehmens muss alles genaustens miteinander koordiniert werden, um betriebliche Ziele zu erreichen. Wie die Unternehmensführung gelingt und was Du dabei beachten musst.

Das Wichtigste zur Unternehmensführung

  • Die Aufgaben der Unternehmensführung werden in unterschiedliche Teilbereiche gegliedert, die allesamt zum Erfolg Deines Unternehmens beitragen.
  • Bei der Gründung kommen komplexe und vielschichtige Aufgaben auf Dich zu, die Du nicht alle alleine meistern kannst.
  • Bei der Unternehmensführung heute stehen die Vision und das Erreichen der gesetzten Ziele mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen im Mittelpunkt.
  • Die finanzielle Unternehmensführung nimmt einen großen Stellenwert ein. Schließlich geht es dabei um die Liquidität Deines Unternehmens und den eigenen Lebensunterhalt.

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

      Definition: Was ist Unternehmensführung?

      Ein Unternehmen zu gründen ist nicht leicht und mit einigen Hindernissen verbunden. Schließlich bringt eine Gründung nicht nur eine Menge bürokratischen Aufwand mit sich, sondern sollte auch ein gut durchdachtes Erfolgskonzept und eine detaillierte Budgetplanung besitzen sowie Mitarbeiter, die das Unternehmen zum Erfolg führen. 

      Als Leiter dieses Unternehmens wirst Du Dich am besten früher als später mit den Fragen auseinandersetzen müssen: Was ist Unternehmensführung? Welche Strategien gibt es und welche Ziele werden damit verfolgt? 

      Natürlich gibt es nicht die eine erfolgversprechende Unternehmensführung, denn Unternehmen sind komplex, verfolgen allesamt andere Ziele sowie Strategien und legen den Fokus in puncto Planung, Kontrolle und Prozesse unterschiedlich. 

      Betriebswirtschaftlich definiert die Unternehmensführung schlicht und einfach die Person oder die Personen, die das Unternehmen leiten, managen und strukturieren. Jedoch steckt in der Unternehmensführung heute noch viel mehr. 

      Unternehmensleitbild: Arbeiten auf Augenhöhe

      Moderne Unternehmensleitbilder verkörpern ein Arbeiten auf Augenhöhe. Zeiten autoritärer Führungsstile sind von gestern oder werden allerhöchstens nur noch in bestimmten Situationen angewandt. Hierbei hat der Vorgesetzte nicht mehr alleinige Entscheidungsmacht, sondern setzt zunehmend auf die Kompetenz seiner Mitarbeiter. Zwar hat er in vielen Fällen noch das letzte Wort, aber seine Angestellten haben großes Mitspracherecht. Schließlich möchte ein Unternehmen nicht nur nach außen den Geist der Zeit treffen, sondern auch nach innen die Werte der modernen Gesellschaft verkörpern. 

      Nachhaltige Unternehmensführung 

      Das Thema Nachhaltigkeit ist in den letzten Jahren im Bereich der Unternehmensführung immer mehr in den Vordergrund gerückt. Der Umwelt zuliebe setzen selbst alteingesessen Betriebe ökologische Aspekte in den Fokus, indem sie nachhaltiger handeln, Ressourcen verantwortungsvoller nutzen, Müll vermeiden und auch CO² minimieren. 

      Als Gründer sollte die nachhaltige Unternehmensführung direkt gelebt werden. Zwar können dadurch höhere Kosten entstehen, aber auch mehr potenzielle Kunden angezogen werden. Auch in puncto Marketing kannst Du von einer nachhaltigen Unternehmensführung profitieren, um Dir lukrative Märkte zu erschließen. 

      Soziale Verantwortung 

      Nicht nur moderne Führungsstile tragen dazu bei, dass Du die besten und motiviertesten Mitarbeiter findest. Ein weiterer wichtiger Aspekt in der Unternehmensführung heute ist die soziale Verantwortung. Sorge für gleichberechtigte und verbesserte Arbeitsbedingungen, eine faire Bezahlung und die Vereinbarung von Job und Familie. 

      Auch die Gesundheit Deiner Mitarbeiter sollte Dir am Herzen liegen. Ein kostenfreies Abo für das naheliegende Fitnessstudio, frisches Obst, erfrischende Getränke und ergonomische Büromöbel sind bereits eine gute Basis, um Deine Mitarbeiter fit und gesund zu halten und dadurch krankheitsbedingte Ausfälle zu minimieren. 

      Aufgaben Unternehmensführung: Welche Arten gibt es? 

      Weil die Unternehmensführung heute so komplex ist, solltest Du als Gründer Dir vorab im Klaren sein, welche Strategien Du verfolgst und welche Ziele Du erreichen möchtest. Alle Personen und Handlung müssen entsprechend koordiniert werden, die Arbeitsteilung für alle Mitarbeiter klar definiert sein und Du in der Unternehmensleitung stets den Überblick behalten. Diese Aufgaben sind gerade zu Beginn nicht einfach. Sei Dir aber immer bewusst, dass Dir als Entscheidungsträger große Verantwortung zuteilwird. Mit Dir steht und fällt Dein Unternehmen. 

      Prinzipiell gibt es mehrere Aufgaben der Unternehmensführung, die sich in unterschiedliche Arten unterteilen. Hier siehst Du die Wichtigsten genauer erklärt: 

      Normative Unternehmensführung 

      Zu Beginn jeder Gründung steht die Vision und das Konzept sowie die Frage, welche Normen und Werte innerhalb des Unternehmens von Bedeutung sind. Die normative Unternehmensführung legt genau diese fest und legt den Fokus auf die „Mission“ mit dem Ziel des langfristigen Erfolgs. Diese sind aber nicht starr verankert, sondern können sich je nach Marktlage, Funktion und Entwicklung im Laufe der Zeit anders orientieren. Hierunter fällt auch die Businessplanung

      Strategische Unternehmensführung 

      Bei der strategischen Unternehmensführung wird der Blick stets in die Zukunft gerichtet. Hierbei geht es immer um die Ziele und die mögliche Entwicklung eines Unternehmens. Neben der strategischen Planung von Produkten steht die Formulierung der Visionen im Vordergrund. Schließlich muss es eine handfeste Basis zur Orientierung geben, mit gesetzten Fristen für die Umsetzung. Nur selten wird bei dieser Unternehmensführung etwas dem Zufall überlassen. Alle Ziele sind mit Blick auf den aktuellen Markt bereits festgelegt, um Chancen zu erkennen und Risiken zu vermeiden. 

      Operative Unternehmensführung 

      Wenn die Vision steht, Ziele klar definiert wurden und auch eine zeitliche Frist zur Umsetzung abgesteckt ist, wird bei der operativen Unternehmensführung festgehalten, welche Mittel dazu benötigt werden. Welche Mitarbeiter und Kompetenzen sind nötig? Wie sieht es mit der technischen Ausstattung aus? Mit welchen Kosten muss gerechnet werden? Sind Ressourcen bereits vorhanden? 

      Manche Prozesse können dabei schrittweise optimiert werden. Daher ist es wichtig, alle Zahlen des Unternehmens genau zu kennen und auch messbar zu machen.

      Finanzplanung und Budgetplanung

      Zu dem Budgetplan gehört auch ein detaillierter Finanzplan sowie ein Liquiditätsplan. Schließlich musst Du genau wissen, wie viel Du mit Deinem Unternehmen verdienen musst, um davon leben zu können, die Mitarbeiter zu bezahlen und eventuell Miete oder Pacht sowie Investitionen für die technische Ausstattung zu tragen. Die Finanzplanung sowie Budgetplanung sollte bereits zu Beginn Deiner Gründung stehen. Die Liquiditätsplanung hilft Dir dabei, die Liquidität Deines Unternehmens genau zu kennen, damit offene Forderungen immer beglichen werden können, ohne die Existenz zu gefährden.

      Marktorientierte Unternehmensführung 

      Bei der marktorientierten Unternehmensführung stehen der Kunde und seine Bedürfnisse im Mittelpunkt. Mit Blick in die Zukunft wird auch hierbei die gesamte Führung des Unternehmens auf den Erfolg sowie auf die Erschließung neuer Erfolgspotenziale ausgerichtet. Fragen nach den aktuellen Wettbewerbern, Maßnahmen zur Positionierung und Nachhaltigkeit werden bei der marktorientierten Unternehmensführung gestellt. 

      Für diese Art der Unternehmensführung sind jedoch umfangreiche Kenntnisse in der gesamten Unternehmenswelt Grundvoraussetzung. Schließlich wird nicht nur der aktuelle Markt analysiert, sondern auch die Konkurrenz sowie andere Unternehmen durchleuchtet. 

      Agile Unternehmensführung 

      Die agile Unternehmensführung ist kein neues Konzept, sondern gewann in den letzten Jahren aufgrund der Globalisierung und Digitalisierung wieder mehr an Bedeutung. Diese Unternehmensführung befindet sich im Hier und Jetzt mit Blick auf die Zukunft. Das Ziel ist es, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, sich nicht auf starre Strukturen zu konzentrieren, sondern sich fortlaufend Wissen anzueignen und dieses in die Unternehmensführung mit einfließen zulassen. 

      Hier siehst Du die Teilbereiche der Unternehmensführung heute auf einen Blick: 

      • Normative Unternehmensführung: Legt die Mission und Vision fest sowie die Werte und Kulturen, die das Unternehmen haben soll. 
      • Strategische Unternehmensführung: Beschäftigt sich mit den Führungsprozessen, Führungstechniken und Führungsinstrumenten. 
      • Operative Unternehmensführung: Steuert und setzt die durch die normative und strategische Unternehmensführung vereinbarten Ziele effizient und effektiv im geschäftlichen Alltag um. 
      • Marktorientierte Unternehmensführung: Steckt den grundlegenden Handlungsrahmen in Bezug auf zukünftige Chancen und Risiken mit Blick auf die Stärken und Schwächen des Unternehmens ab.  
      • Nachhaltige Unternehmensführung: Ökologische Aspekte stehen im Vordergrund. Unternehmen heute handeln verantwortungsvoll, schonen Ressourcen und achten auf die Umwelt. 
      • Agile Unternehmensführung: Durch veränderte Prozesse und der Globalisierung müssen Unternehmen schnell und mit Blick auf die Zukunft handeln sowie sich ständig weiterbilden und mit der Zeit gehen. 
      • Soziale Unternehmensführung: Moderne Arbeitsplätze schaffen motivierte Mitarbeiter. Hier stehen der Mitarbeiter und seine Bedürfnisse im Vordergrund. Gute Unternehmensführung bedeutet auch eine soziale Personalführung. 

      Tipps für die richtige Unternehmensführung als Gründer 

      Selbst in alteingesessenen Unternehmen läuft nicht immer alles konstant. In puncto Unternehmensführung haben sich in den letzten Jahren viele Erneuerungen ergeben wie insbesondere die Nachhaltigkeit. So können sich die Unternehmenswerte ändern. Als Manager solltest Du flexibel sein, schauen, wie die Konkurrenz handelt und Dich auf Neuerungen einlassen, wenn sie einen Mehrwert für Dein Unternehmen darstellen. 

      Auch kommt bei der Gründung irgendwann der Punkt, an dem Du alle Aufgaben Deines Unternehmens nicht mehr alleine meistern kannst. Manches übersteigt vielleicht auch Deine Kompetenzen. Daher solltest Du Dich lieber auf das konzentrieren, was Dir wirklich liegt und was Deine Geschäftsidee so besonders macht. 

      Stelle also Mitarbeiter ein, knüpfe Geschäftsbeziehung und suche Dir die richtigen Partner, die Deine Geschäftsidee mittragen und mit Dir gemeinsam an dem Unternehmenserfolg arbeiten. Schließlich ist Dein Business nur so erfolgreich wie das Netz, das Du rundherum gespannt hast. Je mehr Kontakt Du hast, desto größer ist Deine Reichweite. 

      Konkret heißt das für Dich: Nutze Deine Stärken und vervollständige diese durch ein Team und Partner, die Deine Visionen teilen. 

      In puncto Mitarbeiter findest Du in unserem Ratgeber eine detaillierte Beschreibung, wie und wo Du am besten mit der Personalsuche beginnst.  

      Starte mit Deinen Ressourcen 

      Die Kosten einer Unternehmensgründung hängen mit der Branche zusammen. Natürlich benötigst Du im Handwerk einige Maschinen und Werkzeuge, während in anderen Berufspaten eine umfangreiche Büroausstattung von Computern und Druckern bis hin zu Büromaterialien benötigt werden. 

      Als CEO solltest Du natürlich immer für die optimale Ausstattung sorgen, damit Du und auch Deine Mitarbeiter effektiv arbeiten können. Um ein Start-up mit Erfolg gründen zu können, ist es allerdings ratsam, Dich zu Beginn nicht zu verausgaben und genau auf die Liquidität Deines Unternehmens achtzugeben. Schließlich sind die Einnahmen in der Regel in den ersten Geschäftsjahren geringer. Arbeite lieber mit den Ressourcen, die Dir zur Verfügung stehen und tätige Investitionen mit Bedacht. 

      CEO

      CEO ist die Abkürzung für Chief Executive Officer. Hiermit wird der Geschäftsführer oder der geschäftsführende Vorstand eines Unternehmens bezeichnet. Der CEO übernimmt die Verantwortung für alle innerbetrieblichen Vorgänge und repräsentiert das Unternehmen nach außen.

      Hier findest Du viele weitere Tipps rund um Deine Selbstständigkeit

      Finanzielle Unternehmensführung mit maximaler Flexibilität durch Penta 

      Direkt zu Beginn Deiner Gründung solltest Du Dir ein eigenes Geschäftskonto zulegen. Schließlich musst Du Privates und Geschäftliches voneinander trennen, um nicht den Überblick zu verlieren. So weißt Du auch immer detailliert über den Unternehmenswert Bescheid.  

      Auch die Buchhaltung nimmt einen großen Stellenwert ein. Suche Dir am besten noch vor der Gründung einen Steuerberater, der sich umfangreich in Deiner Branche auskennt. Er wird Dich fachmännisch beraten und über Steuereinsparung sowie rechtliche Grundlagen bestens informieren. 

      Die drei Kontomodelle von Penta bieten Dir finanzielle Flexibilität und eine transparente Übersicht aller Geschäftsprozesse. Mit vielen weiteren innovativen Zusatzlösungen hast Du unter anderem die Möglichkeit, Dein Online-Geschäftskonto direkt mit der Buchhaltungssoftware zu verbinden. Das spart Dir nicht nur eine Menge Zeit, sondern vor allem auch Nerven. Zusätzlich hast Du über verschiedene Schnittstellen alle Dokumente und Belege direkt in dem richtigen Format gespeichert und kannst sie direkt an den Steuerberater weiterleiten. 

      In nur wenigen Schritten kannst Du online Dein Geschäftskonto eröffnen und Dich von den vielen Funktionen selbst überzeugen. 

      Banking, Steuern und Buchhaltung in nur einem Tool? Bei Penta kein Problem.

      Fazit: Unternehmensführung heute ist komplex und benötigt ein kompetentes Team 

      Die Unternehmensführung beinhaltet viele verschiedene Aspekte und Dich als Gründer erwarten vielschichtige Aufgaben, die Du mit einem kompetenten Team, den richtigen Geschäftsbeziehungen und Partnern aber meistern kannst. 

      Zusammenfassend kann man sagen, dass die moderne Unternehmensführung zum einen aus den geschäftsführenden Personen besteht und zum anderen aus den Unternehmenszielen, die zuvor detailliert und klar abgesteckt werden müssen. 

      Aufgrund der Komplexität kannst Du nicht alle Aufgaben komplett meistern. Viele Dinge entwickeln sich auch mit der Zeit. Kurse, Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten können Dir dabei helfen, auch betriebswirtschaftliche Aspekte besser zu verstehen, denn nicht immer kannst Du Dir aus finanziellen Gründen direkt von Beginn an Mitarbeiter leisten, die mit ihrer Kompetenz Deine Kenntnisse vervollständigen. 

      Die finanzielle Unternehmensführung nimmt einen wichtigen Teil ein. Die Liquidität Deines Unternehmens steht dabei im Vordergrund. Die Kontomodelle von Penta bieten Dir maximale Kontrolle bei allen Geschäftsprozessen. 

      Gerne informieren wir Dich über maßgeschneiderte Lösungen für Dein Business und stellen Dir unterschiedliche Kontomodelle und viele innovative Zusatzleistungen vor. 

      Melde Dich einfach bei uns! 

      Schon gewusst? Penta bietet Geschäftskonten für jede Rechtsform in Deutschland an.

      • Konto in nur 15 Minuten beantragen
      • Online Kontoeröffnung mit Deutscher IBAN
      • Konten ab 9 € pro Monat – keine versteckten Gebühren

      Übersicht: Vertiefende Beiträge nur einen Klick entfernt

      Führungsstile Übersicht

      Firmennamen prüfen

      Mitarbeiter finden

      Mitarbeiter einstellen

      Pflichten für Arbeitnehmer

      Selbstständig und angestellt

      Rentenversicherung Selbstständige

      Buchhaltung outsourcen

      Über den Autor

      Oliver Staub

      Content Editor & Fintech SEO-Experte

      Oliver verantwortet alle redaktionellen Inhalte der Themen Finanzen, Gründung und Selbstständigkeit bei Penta. Als Fintech-Enthusiast und SEO-Experte ist er darüber hinaus als Gastautor in verschiedenen Branchenstudien und Fachbeiträgen zu finden.

      Entdecke smartes Business Banking mit Penta

      Finde jetzt Dein passendes Firmenkonto und vereinfache Deine Buchhaltungsprozesse.

      Keine Verpflichtungen - jederzeit kündbar
      Nach oben