Als Online Tester Geld verdienen – Zu gut, um wahr zu sein oder ist wirklich was dran?

Immer mehr Menschen suchen nach einem Nebenverdienst, da das Geld am Ende des Monats doch bei den meisten knapp wird. Aus diesem Grund entscheiden sich viele dazu, Online Tester zu werden. Dabei testet man die verschiedensten Produkte und bewertet diese dann. Was es damit auf sich hat und ob dabei tatsächlich Geld herausspringt, erfährst Du hier.

Was macht man als Online Tester überhaupt?

Als Online Tester bietest Du Dich Firmen, Marktforschern und Instituten als Produkttester an. Diese suchen immer wieder Leute, die ihre Produkte oder Dienstleistungen testen bevor sie auf den Markt kommen. Dadurch können sie einschätzen, was noch zu verbessern oder zu verändern ist und wie ganz allgemein die Resonanz bei der jeweiligen Zielgruppe aussieht. Für solche Anbieter bedeutet ein Online Tester also ehrliches und produktives Feedback, das zu Gunsten des eigenen Erfolgs angenommen werden kann. Schließlich müssen die Produkte ja bei den Endverbrauchern auch gut ankommen.

Dafür muss man als Online Tester aber auch Zeit und Arbeit investieren, die dann von den Anbietern auch kompensiert werden sollte. Als Online Tester hat man eine recht große Auswahl an Produkten, die man sich zusenden lassen kann. So kann man zum Beispiel neuentwickelte Apps vor Veröffentlichung testen, Webseiten auf Funktionalität und Anwendungsfreundlichkeit überprüfen, aber auch alltägliche Dinge wie Nahrungsmittel oder Kosmetik- und Hygieneprodukte werden häufig an Online Tester gesendet.

Das bedeutet für den Online Tester auch ein großes Maß an Komfort, da dieser nicht mal die eigenen vier Wände verlassen muss, um ein paar Euro dazuzuverdienen. Hier ist aber „dazuverdienen“ das maßgebliche Wort, denn: Mit Online Tests kann man den Lebensunterhalt nicht schmeißen. Diese Tätigkeit sollte als reiner Nebenjob angesehen werden, der zum Beispiel Dinge des alltäglichen Genusses finanziert.

Auch bei Online Tests muss man aufpassen, dass der Anbieter seriös ist und nicht etwa Anmeldekosten einfordert. Die Anmeldung sollte immer kostenlos sein. Wie die Vergütung aussieht ist dann von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

>> Erfahre mehr über das Online Geschäftskonto von Penta


Zuletzt aktualisiert vonOliver