Person am Laptop sucht nach Informationen zur CVC Kreditkarte

CVC Kreditkarte – Sicherheitscode: Das solltest Du wissen

Auf der Rückseite der meisten Kreditkartenanbieter befindet sich ein 3- oder 4- stelliger Code. Was die CVC Nummer und CVV Code bedeutet und was zu beachten ist.

Vermutlich trägst auch Du sie fast immer bei Dir und hast damit schon viele Zahlungen getätigt oder Urlaube gebucht – die Rede ist von der Kreditkarte.

Aber weißt Du eigentlich, was die drei ominösen Zahlen auf der Rückseite Deiner Kreditkarte genau bedeuten und welchen Zweck sie haben?

Wir erklären Dir, was es mit dem CVV Code und der CID oder CVC Nummer auf Deiner Kreditkarte auf sich hat, was eigentlich hinter den Bezeichnungen steckt und wofür Du die Sicherheitscodes auf Deiner Kreditkarte brauchst.

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

      Was ist die CVV Nummer und was ist CVC? Kreditkartenprüfziffern erklärt

      Die Abkürzung CVV steht für Card Validation Value und bezeichnet bei der Visa Karte die Kartenprüfziffer. CVC, also Card Validation Code, steht für das entsprechende Gegenstück bei der Mastercard.

      In Deutschland etwas weniger verbreitet ist die American Express Kreditkarte. Bei ihr heißt der Sicherheitscode „CID“ und steht für „Card Identification“.

      CVV, CVC und CID haben einen Zweck: Sie alle bezeichnen Sicherheitscodes, die bei der Online-Zahlung mit Kreditkarte für mehr Sicherheit sorgen sollen.

      Wo finde ich die CVV Nummer?

      Wenn Du eine Visa Karte- oder Mastercard hast, ist es ganz einfach: Die CVV Nummer und CVC Nummer sind 3-stellig und befinden sich auf der Rückseite Deiner Kreditkarte. Dort findest Du sie oben rechts auf Deinem Unterschriftfeld.

      Bei den in Deutschland gängigen Kreditkarten bildet nur die American Express Kreditkarte eine Ausnahme. Hier ist die Kartenprüfziffer, in diesem Fall „CID“ genannt, 4-stellig und befindet sich auf der Vorderseite der Kreditkarte.

      Wozu dient der Sicherheitscode?

      Ob CVC, CVV Code oder CID: Eingeführt wurde der Sicherheitscode, um Zahlungen mit Kreditkarte online sicherer zu machen. Er soll bei der Online-Zahlung dafür sorgen, dass man die Kreditkarte nur nutzen kann, wenn man diese tatsächlich vor sich hat.

      Offline benötigst Du den CVC, CVV beziehungsweise CID Code also nicht. Wenn Du in einem lokalen Geschäft mit Kreditkarte zahlst, bestätigst Du Deine Zahlung ganz regulär mit Deiner PIN oder Unterschrift

      Welche Informationen benötigst Du bei Online-Zahlung mit Kreditkarte?

      Natürlich ist der CVV Sicherheitscode auf Deiner Kreditkarte nicht die einzige Information, die Du bei Kreditkartenzahlung online benötigst. Zusätzlich musst Du den Namen des Kreditkarteninhabers und die bis zu 16-stellige Kreditkartennummer angeben. 

      Um bei Kreditkartenzahlung online für noch mehr Sicherheit zu sorgen, wurde das Verfahren neben dem Sicherheitscode um eine weitere Stufe ergänzt: Seit 2021 ist bei Online-Kartenzahlungen die 2-Faktor-Authentifizierung im Rahmen des 3D-Secure-Verfahrens Pflicht. 

      So bestätigst Du Zahlungen mithilfe Deines Smartphones über einer mobileTAN oder In-App-Push-Benachrichtigungen.

      Mehrere Firmenkarten mit individuellen Ausgabenlimits und automatischer Spesenabrechnung gibt es bei Penta.

      Business Visa Cards für Dein Unternehmen

      Du möchtest die grundlegenden Funktionen einer Kreditkarte nutzen, aber gleichzeitig optimale Kontrolle über Deine Finanzen behalten? Als Inhaber eines Geschäftskontos bei Penta bekommst Du bei jedem Kontomodell kostenfrei Business Visa Cards dazu. 

      Bei der Business Visa Card von Penta handelt es sich um eine Debitkarte. Genau wie mit einer Kreditkarte kannst Du damit Online-Zahlungen tätigen oder weltweit an Terminals mit Visa Logo bezahlen. Im Gegensatz zur Kreditkarte wird das Geld bei der Debitkarte aber direkt abgebucht – Du oder Deine Mitarbeiter können also nicht mehr ausgeben, als Du an Guthaben auf Deinem Geschäftskonto hast.

      Wenn Du die Business Visa Cards in Deinem Unternehmen als Mitarbeiterkarten ausgeben möchtest, kannst Du damit individuelle Kartenlimits für jeden Nutzer festlegen und hast nach wie vor den Überblick über alle Ausgaben: Du kannst Budgets zuteilen, die Deine Mitarbeiter eigenverantwortlich verwalten können, und behältst bei allem ganz einfach die volle Kontrolle über die Unternehmensfinanzen.

      Bist Du neugierig geworden? Wenn Du bei Penta Dein Geschäftskonto eröffnest, profitierst Du neben kostenfreien Business Visa Cards auch von vielen weiteren Vorteilen. Für Business Banking, das sich nach Dir richtet.

      Schon gewusst? Penta bietet Geschäftskonten für jede Rechtsform in Deutschland an.

      • Konto in nur 15 Minuten beantragen
      • Online Kontoeröffnung mit Deutscher IBAN
      • Konten ab 9 € pro Monat – keine versteckten Gebühren

      Weitere Zahlungsarten im Überblick:

      Über die Autorin

      Dorothea Klein

      Content Marketing Expertin

      Dorothea schreibt bei Penta mit Leidenschaft über Finanzen, Gründung und Selbstständigkeit. Dabei ist sie nicht nur für fundierte Recherchen und den sprachlichen Feinschliff zuständig, sondern trägt als SEO-Texterin auch dazu bei, Penta noch sichtbarer zu machen.

      Entdecke smartes Business Banking mit Penta

      Finde jetzt Dein passendes Geschäftskonto und nutze modernste online Zahlungsmethoden.

      Keine Verpflichtungen - jederzeit kündbar
      Nach oben