Person möchte im Shop mit Handy bezahlen

Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone: Was Du darüber wissen solltest

Handy, Schlüssel, Portemonnaie – hast Du alles? Dank mobilem Bezahlen könntest Du Deine Geldbörse immer seltener benötigen und stattdessen mit Handy bezahlen. Mit NFC Payment ist das ganz einfach möglich.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mobiles Bezahlen funktioniert in der Regel über das NFC Verfahren
  • Alle neueren Handys sind geeignet für das mobile Bezahlen
  • Die nötige Zahlungsapp verknüpfst Du in der Regel mit Deiner Kreditkarte

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

      Mobiles Bezahlen: Definition

      Unter Mobile Payment, auch mobiles Bezahlen genannt, versteht man eine Zahlungsmethode, bei der mindestens ein mobiles Endgerät verwendet wird. In der Regel handelt es sich dabei um ein Smartphone oder eine Smartwatch.

      Für die mobile Bezahlung musst Du weder Bargeld noch eine physische EC- oder Kreditkarte bei Dir haben. Du brauchst lediglich eine aufgeladene oder verknüpfte Zahlungsapp auf Deinem mobilen Endgerät.

      Die Vorteile des mobilen Bezahlens mit dem Handy

      • Praktisch: Dein Handy hast Du sowieso immer dabei. Bargeld oder eine Karte musst Du damit nicht mehr bei Dir haben.
      • Schnell: Das Bezahlen mit dem Handy gehört zu den kontaktlosen Zahlungsmethoden und ist damit hygienisch, sicher und schnell.  
      • Weit verbreitet: Überall, wo Du kontaktlos zahlen kannst, ist in der Regel auch das mobile Bezahlen per Handy möglich.

      Wie kann ich mit dem Smartphone bezahlen?

      Sobald das Kartenterminal bereit zur Zahlung ist, hältst Du Dein entsperrtes Handy einfach nah an den NFC Sensor des Kartengeräts. Diesen erkennst Du am NFC Symbol, das mit seinen Funkwellen ein wenig dem WLAN-Symbol ähnelt. Die Entfernung zwischen Smartphone oder Smartwatch und dem Sensor des Geräts sollte maximal 4 Zentimeter betragen.

      An jedem Kartenleser, der kontaktlose Zahlungen mit Karte annimmt, ist in der Regel auch das Bezahlen per Handy möglich. In aller Regel läuft mit NFC Payment nämlich beides über dieselbe Technologie.

      Wann und wie authentifiziere ich mich beim Bezahlen mit dem Handy?

      Teilweise ist die Zahlung schon abgeschlossen, indem Du Dein entsperrtes Handy an den NFC Sensor hältst. In einigen Fällen musst Du Dich, zu Deiner eigenen Sicherheit, aber zusätzlich authentifizieren. Hier gelten die gleichen Regelungen wie bei jeder anderen Form der kontaktlosen Zahlung:

      Du musst Dich immer dann authentifizieren, wenn Du kontaktlos …  

      • fünfmal bezahlt hast,
      • einen Betrag über 50 Euro bezahlst,
      • insgesamt über 150 Euro bezahlt hast oder
      • an einem Tag viermal bezahlt hast.

      Um Dich beim Bezahlen mit dem Handy zu authentifizieren, gibt es je nach Modell und Einstellungen Deines Smartphones drei Möglichkeiten:

      1. Eingabe der Geräte-PIN
      2. Erfassen der Face-ID
      3. Scannen Deines Fingerabdrucks

      Wie funktioniert das Bezahlen mit Handy?

      Das mobile Bezahlen mit dem Handy funktioniert dank NFC Payment ganz unkompliziert: Du brauchst dafür ein Smartphone mit NFC Chip, eine Zahlungsapp und in der Regel auch eine Kreditkarte, die Du mit der App verknüpfst.

      Bei neueren Handys ist der NFC Chip Standard. So ist er bei Apple seit dem iPhone 6 regulärer Teil der Ausstattung. Ob Dein Android Smartphone über die NFC Funktion und damit die Möglichkeit zum NFC Payment verfügt, findest Du ganz einfach in den Einstellungen unter „Verbindungen“ heraus.

      Weitere Voraussetzungen für das mobile Bezahlen per Handy

      In der Regel hinterlegst Du die Daten Deiner Kreditkarte in der Zahlungsapp und kannst die App von da an praktisch wie Deine physische Kreditkarte verwenden. 

      Alternativ kannst Du etwa für Google Pay auch Guthaben im Supermarkt oder der Drogerie kaufen und dieses dann in die App laden. In einigen Fällen kannst Du die App für das mobile Bezahlen auch mit Deinem Girokonto verbinden, sodass Beträge als Lastschrift direkt von Deinem Konto abgebucht werden. 

      Beim mobilen Bezahlen solltest Du in jedem Fall ausreichend Akkukapazität haben, damit Dein Handy funktionsfähig ist. Mobiles Internet oder WLAN benötigst Du für die Zahlung nicht unbedingt. Aber Dein Smartphone sollte regelmäßig Zugang zum Internet haben, damit die Zahlungsapp sich aktualisieren kann.

      Mehrere Firmenkarten mit individuellen Ausgabenlimits und automatischer Spesenabrechnung gibt es bei Penta.

      Welche Zahlungsapps Du für das mobile Bezahlen benutzen kannst

      Was jetzt noch fehlt, ist natürlich die Zahlungsapp, die Du mit Deiner Kreditkarte verbindest. Beim iPhone ist das fast nur über Apple Pay möglich, das schon vorinstalliert ist. Kleinere Ausnahmen gelten etwa für Kundenkarten von Supermärkten.

      Besitzt Du ein Smartphone mit Android-Betriebssystem, hast Du die freie Wahl zwischen verschiedenen Apps. So haben einige, aber nicht alle Banken eigene Zahlungsapps

      Außerdem kannst Du mit einem Android Smartphone die Google Pay App aus dem App Store verwenden. Mit dieser kannst Du statt Deine Kreditkarte übrigens auch Dein PayPal Konto verknüpfen, sodass Du mit Deinem PayPal Konto per Handy bezahlen kannst.

      Sicherheit beim mobilen Bezahlen 

      Das mobile Zahlen mit dem Smartphone gilt als sicher. Es gelten grundsätzlich die gleichen Sicherheitsstandards wie bei der physischen Kartenzahlung

      Zusätzlich werden die Kartendaten bei der Zahlung an den Händler nur verschlüsselt und in Form eines sogenannten Tokens übermittelt. Das ist ein Transaktionscode, der einmalig verwendet wird. Im Vergleich zur kontaktlosen Zahlung mit Karte bietet das Bezahlen per Handy damit sogar zusätzliche Sicherheit.

      Per Face-ID oder Fingerabdruck kannst Du Dich beim mobilen Bezahlen außerdem sicher authentifizieren. 

      Der Datenschutz beim mobilen Bezahlen

      Manche Zahlungsapps könnten Daten auswerten und Informationen über Dein Kaufverhalten sammeln. Das kann aber von Zahlungsapp zu Zahlungsapp unterschiedlich sein. Falls Du Dir unsicher bist, solltest Du Dich genau über die Berechtigungen Deiner Zahlungsapp informieren. 

      Fazit: Warum das mobile Bezahlen sich für Dich lohnen kann

      Das mobile Zahlen mit dem Handy gewinnt nicht umsonst an Beliebtheit: Es ist praktisch, schnell, hygienisch und gilt als sicher. Mögliche Datenschutzbedenken lassen sich gegebenenfalls mit einem Wechsel der Zahlungsapp lösen.

      Für das mobile Bezahlen musst Du außerdem kaum besondere Voraussetzungen erfüllen, sodass die Einrichtung im Handumdrehen abgeschlossen ist. 

      Mobiles Bezahlen mit Deinem Geschäftskonto …

      Auch die Business Visa Card von Penta kannst Du mit der Zahlungsapp auf Deinem Handy verbinden. So kannst Du – oder Deine Mitarbeiter – auch vom Geschäftskonto aus bequem mobile Zahlungen tätigen, die auf einen Blick nachvollziehbar sind. 

      Dass es sich bei der Business Visa Card nicht um eine Kreditkarte, sondern um eine Debitkarte handelt, macht es Dir übrigens noch einfacher, Deine Unternehmensfinanzen im Blick zu behalten.

      … und einiges mehr

      Aber das ist noch lange nicht das Einzige, was die Nutzung eines Geschäftskontos bei Penta so unkompliziert macht. Damit unser Produkt für Dich maximal intuitiv und smart ist, bieten wir Dir für Dein Business bereits drei optimal zugeschnittene Geschäftskontenpakete, die Du bei Bedarf jederzeit zusätzlich individualisieren, wechseln oder kündigen kannst. 
      Informiere Dich hier über die Vorteile, die es hat, bei Penta ein Geschäftskonto zu eröffnen, und finde heraus, welches Paket für Dein Business das richtige ist.

      Schon gewusst? Penta bietet Geschäftskonten für jede Rechtsform in Deutschland an.

      • Konto in nur 15 Minuten beantragen
      • Online Kontoeröffnung mit Deutscher IBAN
      • Konten ab 9 € pro Monat – keine versteckten Gebühren

      Weitere Zahlungsarten im Überblick:

      Über die Autorin

      Dorothea Klein

      Content Marketing Expertin

      Dorothea schreibt bei Penta mit Leidenschaft über Finanzen, Gründung und Selbstständigkeit. Dabei ist sie nicht nur für fundierte Recherchen und den sprachlichen Feinschliff zuständig, sondern trägt als SEO-Texterin auch dazu bei, Penta noch sichtbarer zu machen.

      Entdecke smartes Business Banking mit Penta

      Finde jetzt Dein passendes Geschäftskonto und nutze modernste online Zahlungsmethoden.

      Keine Verpflichtungen - jederzeit kündbar
      Nach oben